zur Navigation springen

Winter auf der Insel : Wintervorbereitungen auf Sylt

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Der Winter steht vor der Tür und die Sylter beginnen langsam, sich auf die kalten Monate vorzubereiten.

shz.de von
erstellt am 15.Nov.2014 | 05:05 Uhr

Vom Winter ist momentan noch nicht viel zu spüren. Die Temperaturen liegen noch immer um die 10 Grad und sind damit von Frost und Eis noch weit entfernt. Trotzdem werden auf Sylt langsam die ersten Vorbereitungen für den Winter getroffen.

Wie jedes Jahr wird der Bauhof Sylt die Straßen im Winter von Schnee und Glätte befreien. Das Salz dazu bekommen die Mitarbeiter von der Straßenmeisterei. „Da ist das Salzdepot für die Insel“, erklärt Bauhofleiter Björn Christiansen. Beim Bauhof selbst ist nur das Salzgemisch für kleinere Flächen vorrätig. Wenn es glatt wird, haben die Hauptverkehrsstraßen innerorts oberste Priorität beim Streuen. Zudem ist es wichtig, die Feuerwehr, Schulen und Kindergärten mit Salz zu versorgen. Erst danach kommen die wichtigen Nebenstraßen. Damit ein schneller Einsatz der Mitarbeiter gewährleistet ist, gibt es einen speziellen Winterdienst-Plan: „Der sieht vor, dass Mitarbeiter in wechselnden Schichten auf Rufbereitschaft bleiben. Die sogenannte Strecken-Kontrolle beurteilt ob die Straßen so glatt sind, dass sie bestreut werden müssen. Falls dies der Fall ist kommen die Mitarbeiter, die auf Rufbereitschaft sind, mit den Streufahrzeugen oder verteilen das Salz per Hand“, so Bauhofleiter Björn Christiansen. Zehn Streufahrzeuge stehen dem Bauhof dazu zur Verfügung. Einer ist derzeit noch in Reparatur, doch auch dieser wird wohl Ende November bereit für einen Einsatz sein.

Nicht nur die Mitarbeiter des Bauhofs, auch Privatpersonen müssen struen und sollten sich daher auf den Winter vorbereiten. An Privatgrundstücke grenzende Gehwege müssen von den Eigentümern auf 1,50 Meter Breite von Schnee und Eis befreit werden, und das pünktlich. Glätte und Schnee, die über Nacht entstanden sind, müssen werktags bis 7 Uhr und an Sonn- und Feiertagen bis 9 Uhr beseitigt werden. Wer seine Pflicht versäumt, sodass sich jemand verletzt, kann dafür verantwortlich gemacht werden. Außerdem kontrolliert das Ordnungsamt einen Großteil der Straßen und Wege und kann Bußgelder verhängen.

Damit sie Schnee und Eis zu Leibe rücken können, gibt es auch bald wieder passendes Zubehör für den Winter. Noch gibt es solche Artikel kaum in den Regalen: „Generell machen wir unser Angebot wetterabhängig und verkaufen die Winterartikel sobald es kalt wird und friert. In den nächsten 14 Tagen werden die Wintervorbereitung bei Famila aber beginnen“, so Hermann Schulze, der Leiter der Familia-Filiale in Westerland. Dann wird hier von Schneeschiebern bis Streusalz wieder alles erhältlich sein.

Trotz des verhältnismäßig warmen Novembers sind die meisten Sylter schon mit Wintervorkehrungen beschäftigt – zumindest was das Auto angeht. In der Autowerkstatt Reifen Thomsen in Tinnum laufen die Reifenwechsel bereits seit einiger Zeit auf Hochtouren. Trotz der milden Temperaturen merkt man hier keinen Unterschied. Falls Eis und Frost die Insel nun doch unerwartet überraschen sollten, sind zumindest die Sylter Autos bestens vorbereitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen