Wieviele Tetrapoden liegen wo?

shz.de von
04. April 2014, 13:09 Uhr

In Westerland liegen insgesamt zirka 7 000 Tetrapoden:

1960/61: erste Tetrapoden kommen vor die Ufermauer Westerland (Kurmittelhaus) (100 m Länge, 5,32 Tetrapoden pro laufenden Meter = 532 Tetrapoden;
1962: Tetrapoden nördlich von Seenot / Panzermauer (420 m Länge, 4 Tetrapoden pro laufenden Meter = 1 680 Tetrapoden);
1963: 270 m und 35 m Tetrapoden nördlich der Himmelsleiter (305 m Länge, 4 Tetrapoden pro laufenden Meter = 1 220 Tetrapoden; 1967: 300 m und 50 m Tetrapoden vor der Bioklimatischen Station (350 m Länge, 3,5 Tetrapoden pro laufenden Meter = 1 225 Tetrapoden;
1967: Tetrapoden vor der Ufermauer (Sylter Welle) (135 m, 5,32 Tetrapoden pro laufenden Meter = 718 Tetrapoden;
1968: Tetrapoden vor der Nordseeklinik (300 m, 6 Tetrapoden pro laufenden Meter = 1 800 Tetrapoden.

Hörnum hat zirka 4 400 Tetrapoden:
Von den ursprünglich rund 6 100 Tetrapoden, die in Hörnum eingebaut worden sind, wurden im Jahre 2005 rund 400 m also 1 700 Tetrapoden nach Helgoland gebracht. So befinden sich heute noch rund 4 400 Tetrapoden am Weststrand von Hörnum. Diese wurden bereits mehrfach umgelagert, so dass die Packungsdichte von 2,2 bis 5,5 Tetrapoden pro laufenden Meeter variiert.

Infos von Arfst Hinrichsen (LKN) und nach STADELMANN: „Den Fluten Grenzen setzen“, Band 1 Nordfriesland, Husum 2008

.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen