zur Navigation springen
Sylter Rundschau

18. Oktober 2017 | 02:16 Uhr

Weniger Gewerbesteuer für Gemeinde Sylt

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

von
erstellt am 10.Okt.2013 | 14:27 Uhr

„Alles läuft recht planmäßig“ fasste Harro Johannsen bei der Sitzung des Finanzausschusses den Finanzbericht für die ersten drei Quartale 2013 recht nüchtern zusammen. Weder bei den Einnahmen noch bei den Ausgaben bestünde Grund zur Besorgnis, so der Kämmerer der Gemeinde Sylt. Er wies allerdings auf den Rückgang an Einnahmen durch die Gewerbesteuer hin.

Die Gemeinde hat zwar in diesem Bereich schon gut 70 000 Euro mehr eingenommen, als die für 2013 angesetzten 13 Millionen. Doch die Summe des Vorjahreszeitraumes, fast 15 Millionen, werde man in diesem Jahr nicht erreichen: „Da kommt nicht mehr viel.“ Besorgniserregend sei das nicht, sagte Johannsen: „13 Millionen sind immer noch eine gute Hausnummer.“

Leichte Verwunderung rief bei den Ausschussmitgliedern der Rückgang durch Parkeinnahmen um fast 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr hervor. Die Gemeinde hat damit bisher rund 790 000 Euro eingenommen. Grund für den Rückgang könnten laut Johannsen die Bauarbeiten am Andreas-Nielsen-Platz in Westerland sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen