"Wellenreiten reloaded": Lesestoff für Windstille

Die perfekte Welle: Der Buchautor Frithjof Gauss  in Aktion an der Küste Portugals.
1 von 2
Die perfekte Welle: Der Buchautor Frithjof Gauss in Aktion an der Küste Portugals.

Exil-Sylter Frithjof Gauss gibt in seinem zweiten Buch Surftipps für Fortgeschrittene

Avatar_shz von
01. September 2011, 07:31 Uhr

Sylt | Wasser ist sein Element: An der portugiesischen Küste betreibt der gebürtige Wenningstedter Frithjof Gauss seit zehn Jahren erfolgreich eine Surfschule. Seine Wurzeln hat der Exil-Sylter dennoch nicht vergessen - das wird auch in dem zweiten Buch deutlich, das Gauss jetzt veröffentlicht hat. "Sylter Surfprofis wie Uwe Draht, die Familie Uwe Behrens, Jürgen Hönscheid oder Jens Körner haben mich sehr unterstützt und sind mit Erlebnisberichten und Fotos im Buch präsent."

Nach seinem Erstling, in dem Frithjof Gauss unter dem Titel "Wellenreiten - vom Weißwasser bis zur grünen Welle" seine Profierfahrungen an Anfänger weitergibt, folgte nun der 140-seitige Band "Wellenreiten reloaded" für Fortgeschrittene. Er enthält unter anderem praktische Tipps, um den eigenen Surfstil zu verbessern, sowie anschauliche Bildfolgen einzelner Manöver und Informatives von der richtigen Brettwahl bis hin zur Geschichte des Surfens in Deutschland.

"Wellenreiten reloaded" ist im Delius Klasing Verlag erschienen (ISBN 978-3-7688-3267-0) und für 16,90 Euro im Buchhandel erhältlich.

In Portugal pflügt der 39-Jährige fast täglich durch die Wellen - das letzte Surfen in der Nordsee liegt indes schon zehn Jahre zurück: "Wegen unserer Arbeit können wir Familie und Freunde nur im Winter besuchen und dann sind die Wassertemperaturen zu frostig." Trostpflaster: "Im Vergleich zu Sylt ist die portugiesische Atlantikküste das eindeutig bessere Surfrevier - hier gibt es rund ums Jahr gute Wellen."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen