zur Navigation springen
Sylter Rundschau

22. Oktober 2017 | 03:58 Uhr

Weitere Paten für Sylter Heuler gefunden

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2014 | 18:05 Uhr

Zwei weitere Sylter Heuler haben Paten gefunden, nach dem Aufruf in der gestrigen Ausgabe der Sylter Rundschau: Michael Esch, Hoteldirektor des Dorint Strandresort & Spa in Westerland hat sich gestern Morgen gleich bei der Seehundstation Friedrichskoog für den Heuler „Elena“ entschieden. „Unsere Tochter heißt auch Elena, ist zwölf Jahre alt und da passt das ganz wunderbar. Sie ist begeistert.“ Ein Besuch in der Seehundstation sei in den nächsten zwei Wochen geplant.

Das Seehundjunge wurde am 15. Juni mit 9,4 Kilogramm am Sylter Strand aufgelesen.

 

Kinderärztin Dr. Ulrike Ruttert-Kanand aus Geilenkirchen bei Aachen verbringt gerade ihren Urlaub auf Sylt und hat gestern ebenfalls den SR-Artikel gelesen. Mit ihrem Kollegen Dr. Stefan Wüller zusammen hat sie sich zwei Patenschaften für „Lisa-Marie“ und „Johanna“ gesichert. „Wir werden Fotos von unseren Heulern in unserer Praxis aufhängen und auch eine Spendenbox für die Seehundstation aufstellen.“ Lisa-Marie wurde am 24. Juni mit 9,8 Kilogramm gefunden, Johanna am 27. Juni mit 10,7 Kilogramm.

 Infos zu Heuler-Patenschaften unter Tel. 048 54-13 72, Seehundstation Friedrichskoog.

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen