zur Navigation springen
Sylter Rundschau

12. Dezember 2017 | 14:09 Uhr

Was lesen die Sylter?

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Rolf Klaumann sucht für den ersten Kanon der Sylter Literatur 100 Insulaner, die einen Text über ihr Lieblingsbuch schreiben

von
erstellt am 02.Mai.2014 | 17:13 Uhr

Was sollte ich lesen? Während beim klassischen Kanon Literaturwissenschaftler oder Autoren versuchen, diese Frage zu beantworten, indem sie die maßgebenden Werke einer Zeit zusammen zu stellen, interessiert Rolf Klaumann von der Westerländer Badebuchhandlung, was die Sylter lesen. Für den ersten Kanon der Sylter Literatur, der als gebundenes Buch erscheinen soll, sucht er 100 insulare Leser, die einen kurzen Text über ihr Lieblingsbuch schreiben.

Herr Klaumann, wie sind Sie auf die Idee gekommen, einen Kanon von Syltern erstellen zu lassen?

Klaumann: Ein befreundeter Buchhändler hat so einen Kanon in der Essener Region erstellen lassen und hatte so einen Spaß daran, ihn aus den Texten zusammen zu stellen, dass ich das für die Insel aufgreifen wollte.

Sie lassen die Teilnehmer entscheiden, worüber sie schreiben: Ob über das Buch, das sie in ihrer Kindheit am stärksten beeindruckt hat oder ein gerade gelesenes Werk. Aber ist der literarische Wert da wirklich egal – würden Sie auch einen Text über „Shades of Grey“ in den Sylter Kanon aufnehmen?

Vielleicht werden wir auswählen, wenn wir mehr als 100 Texte bekommen, aber grundsätzlich darf jeder über alles schreiben. Es geht ja auch darum, dass so ganz persönliche Leseerfahrungen beschrieben werden und darum, dass jemand zeigt, warum ihm ein Buch am Herzen liegt – und das Buch kann von mir aus auch „Shades of Grey“ sein. Das Interessante an einem Kanon ist im Nachhinein ja auch immer, dass er durch die Auswahl der Werke die Zeit reflektiert, in der er erstellt wurde.

Meine letzte Frage stellt sich eigentlich von selbst: Über welches Buch würden Sie schreiben?

(wie aus der Pistole geschossen) Über „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“! Mit diesem Buch habe ich Lesen gelernt, es hat mich durch meine gesamte Kindheit begleitet. Später habe ich Michael Ende durch meine Arbeit kennen gelernt, seine Werke werden von einer unglaublich liebenswerten Fantasie getragen. Wenn es nicht Jim Knopf wäre, würde ich ein Werk von Hermann Hesse auswählen.

Was lesen Sie gern? Wenn Sie beim ersten Kanon der Sylter Literatur mitmachen wollen, schreiben Sie bis zum 15. Juli einen Text (1500 -2000 Zeichen) über Ihr Lieblingsbuch. Alle Schreiber, deren Texte abgedruckt werden, erhalten eines der gedruckten Exemplare. Weitere Informationen gibt es in der Badebuchhandlung Tel. 22609 oder per Mail an info@sylt-buch.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen