Sylter Strandtreppen : Vorsicht, Stolperfalle

Die tägliche Sonneneinstrahlung trocknet das Holz aus. Dadurch ist es möglich, dass sich an Stegen und Strandtreppen an manchen Stellen Risse bilden oder Schrauben lösen.
Die tägliche Sonneneinstrahlung trocknet das Holz aus. Dadurch ist es möglich, dass sich an Stegen und Strandtreppen an manchen Stellen Risse bilden oder Schrauben lösen.

Die Schönwetterperiode trocknet insulare Stege und Treppen aus, deshalb warnt der Tourismus-Service vor möglichen Stolperfallen an Strandtreppen.

shz.de von
09. Juni 2018, 06:00 Uhr

Das herrliche Sommerwetter hat auch seine Schattenseiten: Aufgrund der langanhalten Schönwetterperiode mit viel Sonne und hohen Temperaturen kommt es zur Zeit zu Beeinträchtigungen auf den vom Insel Sylt Tourismus-Service (ISTS) gewarteten Laufstegen und Holztreppen in Westerland und Rantum.
 

Da die massive tägliche Sonneneinstrahlung das Holz austrocknet, ist es möglich, dass sich an manchen Stellen an den Strandübergangs-Treppen und der Holzwandelbahn Risse bilden oder Schrauben lösen. Dadurch kann es zu kleineren Stolperfallen und Splitterbildung kommen.

Der ISTS bittet alle Nutzer, beim Begehen der Anlagen Vorsicht walten zu lassen und diese nur mit festem Schuhwerk zu betreten. Aufgrund der Vielzahl von Übergängen und Laufstegen bittet der ISTS um Verständnis, dass die Instandsetzung etwas Zeit in Anspruch nimmt.

Haben Sie eine schadhafte Stelle an Holzstegen oder –treppen in Westerland oder Rantum gefunden? Der ISTS dankt für Ihren Hinweis mit genauer Ortsangabe unter Tel. 04651/998-0 oder per Mail an magazin@insel-sylt.de.




zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen