zur Navigation springen
Sylter Rundschau

21. Oktober 2017 | 23:41 Uhr

Strandgut : Von Männerslips und Fischfilets

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Sylt ist eine Illusion - zumindest als Insel. Das hat Nils Jesumann jetzt festgestellt.

von
erstellt am 21.Sep.2013 | 00:34 Uhr

Was haben zwei tiefgefrorene, mit Paprikastückchen und Kräutern belegte Fisch-Filets mit Sylt zu tun? Welchen Insel-Bezug hat ein Speckstein-Kaminofen oder ein engsitzender Männerslip aus Microfaser? Wissen Sie auch nicht? Ganz offenbar sitzen die einzigen Menschen, die uns diese verstörenden Fragen beantworten könnten, in Marketingabteilungen fernab unserer Nordseeinsel. Eines haben diese besonderen Artikel jedoch gemeinsam – sie werden alle mit dem Beinamen „Sylt“ beworben. Natürlich könnte man nun als interessierter Konsument sofort einen höflichen Brief aufsetzen und bei den Verantwortlichen nachfragen, was das mit diesem Sylt-Irrsinn auf sich hat. Aber jedem, der nicht mit dem Klammerbeutel gepudert wurde, sollte klar sein, dass man in solchen Fällen keine sinnstiftenden Antworten erhalten kann. Allenfalls lässt sich als Antwort ein Gratis-Männerslip aus Microfaser, wohl aber sicher kein Kaminofen als „Dankeschön für Ihr Interesse“ aus dem eigenen Briefkasten fingern. Damit ist jetzt aber noch immer nicht klar, wie uns der Genuss eines 380 Gramm schweren „Schlemmer-Filets Sylter Art“ den Duft des Meeres, dramatische Sonnenuntergänge am Roten Kliff oder eine Fahrt auf dem Autozug auf den heimischen Teller projizieren möchte. Wer jetzt denkt, dass mit solch abwegigen Werbemitteln bereits die Spitze des Eisberges erklommen ist, dem sei nun noch wärmsten ein Sylter Waschbeckenstöpsel mit aufgedrucktem Schafsgesicht ans Herz gelegt. Da erinnert man sich beim Blick ins heimische Waschbecken dann immer wieder gerne an die Wanderung über den Nössedeich – genau. Auch hier wird kein Leserbrief und kein Anruf beim Hersteller Licht in das sinnentleerte Dunkel solcher Produktwelten bringen können.

Vom Syltkrimi über das Sylter-Hundebett aus Rattan oder den Syltaufkleber – all diese Produkte beweisen nur eines: Sylt ist gar keine Insel. Die Dünentäler, die Brandung, die Strandspaziergänge, der Horizont oder der Sand an den Füßen, alles das muss eine Illusion sein. In Wahrheit ist Sylt gar keine Insel, Sylt ist eine Marke.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen