Von Herzen lachen mit den Inselspeelern

Mit vollem Einsatz dabei: Szene aus dem Programm, das am kommenden Freitag im Alten Kursaal zu sehen ist.  Foto: sr
Mit vollem Einsatz dabei: Szene aus dem Programm, das am kommenden Freitag im Alten Kursaal zu sehen ist. Foto: sr

Sylter Inselspeeler präsentieren am Freitag "das volle Programm" / Motto: Spaß haben und alle Alltagssorgen einmal vergessen

shz.de von
13. Mai 2013, 10:02 Uhr

Westerland | Als Wolfgang Krüger die "Sylter Inselspeeler" vor 14 Jahren gründete, begann alles mit kleinen Veranstaltungen, unter anderem auf einem Gemeindenachmittag. Doch die Truppe wuchs rasch über sich selbst hinaus und ist längst mit ihren Sketchen in hoch- und plattdeutsch "regelmäßig auf Tour(nee)", so der "Speelboos". Und nicht allein auf Sylt - die Inselspeeler ziehen ebenfalls "durch die Dörfer auf dem Festland" und auch der Auftritt auf Föhr gehört zum festen Programm. "Dass wir einmal so viel spielen werden, hätten wir anfangs nicht gedacht", gibt Renate Krüger zu. Seit 30 Jahren hat sie "mit ihrem Mann Beruf und Hobby gemeinsam". "Wir beide als Gespann sind unschlagbar", erklärt dieser ernst. Doch sofort darauf zeigt der Mann mit der jahrzehntelangen Bühnenerfahrung wieder ein verschmitztes Grinsen: "Junge Liebhaber spiele ich übrigens nicht mehr, da passt jetzt eher der greise Lüstling." Inzwischen bleibe er gern mal im Hintergrund, bei so einer tollen Truppe mit großen Talenten sei das ja auch kein Problem. Neben den öffentlichen Auftritten und den privat gebuchten, zum Beispiel auf Bällen oder Geburtstagen, finden auch regelmäßig Auftritte in der Asklepios Nordseeklinik statt: "Die Menschen vergessen ihre Nöte und hauen sich vor Lachen auf die Schenkel. Da spürt man die Sehnsucht der Menschen nach simpler Unterhaltung", erklärt Wolfgang Krüger. Er liebt es, andere zum Lachen zu bringen, nach dem Motto: "Ein altes Nachthemd an, Klamauk machen, Freude bereiten."

Am großen bunten Abend im Kursaal verlaufe es eigentlich nach demselben Prinzip: "Spannung aufbauen, dann das Donnerwetter des Sketches, von Herzen lachen, nach Luft schnappen und schwups, kommt schon das nächste Stück. Zum Schluss kommt dann noch eine Überraschung." Mehr verrät er nicht, nur soviel: "Nach der Vorstellung wird bestimmt jeder mit einem Lächeln auf den Lippen nach Hause gehen. Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen für 10 Euro, an der Abendkasse für 12 Euro.Termine (20 Uhr): Alter Kursaal, Westerland, Fr 17. Mai; Kursaal Rantum: Fr 21. Juni; Fr 30. August, Fr 20. September, Morsum Hüs: Fr 26. Juli.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen