zur Navigation springen
Sylter Rundschau

25. November 2017 | 03:20 Uhr

Reisen : Von der Sansibar nach Sansibar

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Hapag Llyod bietet eine Flug-Weltreise an. Dabei reisen 40 Passagiere in 19 Tagen im Flieger rund um die Welt. Der erster Stopp ist Sylt.

shz.de von
erstellt am 01.Apr.2014 | 06:00 Uhr

Viele der nationalen Metropolen werden von Sylt aus regelmäßig angesteuert. Sogar Zürich steht als Direktflug auf dem Flugplan. Für diejenigen, die Sylt, lange Flüge und Metropolen wie New York gleichermaßen lieben, bietet Hapag-Lloyd in diesem Jahr einen sogenannten Kreuzflug an. Die 19-tägige Weltreise, die am 9. August mit dem Privatjet Albert Ballin in Stuttgart beginnt, hat als erste Destination Sylt.

Für Gabi Haupt, Produktmanagement Erlebnisreisen im Privatjet, und ihre Kollegen sei es von Anfang an klar gewesen, Sylt aus Startpunkt der besonderen Reise zu wählen: „Einmal im Jahr feiern wir vor List unser legendäres Event MS Europa meets Sansibar. Da lag es nahe, eine Reise nach Sansibar in Tansania aufzulegen und diese in der Sansibar auf Sylt beginnen zu lassen.“

Nachdem die Passagiere also in Stuttgart in den Privatjet gestiegen sind, landen sie nach eineinhalbstündigem Flug auf Sylt und werden im strandnahen Hotel Budersand in Hörnum einchecken. In der Reisebroschüre heißt es: „Die Königin der Nordsee entdecken Sie bei einer Inselrundfahrt und genießen den Nachmittag mit individuellen Unternehmungen.“ Ein Besuch in dem landesweit bekannten Strandrestaurant „Sansibar“ bleibt bei dem Kurzbesuch auf der Insel nicht aus. Dort können die Gäste sich bereits auf das letzte Reiseziel der Weltreise – Sansibar – freuen. „Es ist sehr erfreulich, dass Sylt für ein solches Ereignis als Startdestination fungiert und den Gästen eine derart facettenreiche Natur geboten wird“, sagt Moritz Luft, Geschäftsführer der Sylt Marketing GmbH (SMG).

Doch bevor der Schwarze Kontinent angesteuert wird, nimmt die Boeing 737-700 Kurs auf New York. Nach neun Stunden Flugzeit landet die Maschine am Nachmittag in New York. Von der rauen Insel-Landschaft in die Großstadt – an unterschiedlichen Facetten und Kontrasten mangelt es der Weltreise nicht. Nach New York geht es nach Quebec, Kodiak, Osaka, Kyoto, Palau, Vietnam und schließlich Sansibar.

Mit an Bord befinden sich nebst einem vierköpfigen Team und einem Chefreiseleiter, 40 Passagiere. An den unterschiedlichen Orten rund um die Welt, übernachten die Passagiere in luxuriösen Hotels. Weitere Besonderheiten der „Kreuzfahrt über den Wolken“ sind zudem exklusive Ausflugsprogramme und besondere Arrangements wie Helikopterflüge, Ballonfahrten und Dinner-Erlebnisse inmitten imposanter Naturlandschaften oder vor historischer Originalkulisse.

 


Die Kosten der 19-tägigen Weltreise (09.-27.08.14) beginnen ab 59 980 Euro pro Person im Doppelzimmer und beinhalten einen Rundum-Service, inklusive eigenem Bordarzt und Chauffeur. Weitere Informationen auf www.hl-kreuzfahrten.de und beim virtuellen Inselspaziergang auf www.sylt.de.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen