Von der Lehrerin zur Künstlerin

Avatar_shz von
20. Juni 2009, 03:59 Uhr

Rantum | Mehr als drei Jahrzehnte unterrichtete sie als Lehrerin - Ursel Wilhelm liebte ihren Beruf und dennoch: "Ich war auf einer festen Schiene und der Wunsch nach einer kreativen Beschäftigung wurde immer größer." 33 Jahre lang hatte sie ihre Schützlinge unter anderem in dem Fach Kunst unterrichtet, dann schien es für sie an der Zeit, sich selbst ganz dieser Passion, dem Malen, zu widmen.

Mit dem beruflichen Wechsel von der Lehrerin zur Künstlerin ging für die 62-Jährige der Umzug aus ihrer Heimatstadt Siegen nach Sylt einher. "Das Meer und die faszinierende Landschaft" boten für den Neuanfang ebenso den Nährboden wie ihre eigene Galerie "uwi-painting", die sie vor kurzem in der Rantumer Strandstraße 5 eröffnete.

"Fantasie habe ich in Mengen", lacht die Künstlerin, und das stellen ihre Werke mit Titeln wie "Traumtänzer oder "Märchenwelt" unter Beweis: Die farbenfrohen Bildinhalte bewegen sich zwischen figürlich und ab strakt, wodurch "der Betrachter viel darin lesen kann."

Die Kleinformate wie auch die bis zu 1 x 1,50 Meter großen Bilder gestaltet Ursel Wilhelm wahlweise mit Pastellkreide und Gouache auf Leinen und Hadern oder aber in Acryl mit Ölpastell auf Keilrahmen.

Als Mitarbeiterin steht der Galeristin die Sylter Kunsthistorikerin Dr. Maria-Gesine Thies zur Seite, die für jedes der Werke zudem eine Expertise erstellt. Die Galerie ist werktags von 11 bis 18 Uhr, an allen übrigen Tagen von 13 bis 19 Uhr geöffnet, Infos unter

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen