zur Navigation springen

Golf Club Sylt : Viel Prominenz beim Charity-Golfen erwartet

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Der Golf Club Sylt hat ein Herz für Berlin - und das Deutsche Herzzentrum. Ulla Kock am Brink moderiert die Abendveranstaltung

Für viele Berliner ist Sylt immer wieder eine Reise wert – besonders die Golfspieler der Hauptstadt lieben die schnellen Grüns beim Golf Club Sylt. Und die Sylter haben ein Herz für Berlin. Warum also aus der engen Sylt-Berlin-Connection nicht ein gemeinsames Golfturnier für eine gute Sache machen?

So entstand das Charity-Turnier „Heartkeepers ¬ Herzen Für Berlin“ zu Gunsten der Gesellschaft der Freunde des Deutschen Herzzentrums Berlin. Am Sonnabend, 24. Mai, wird dieses Turnier nun schon zum 4. Mal ausgetragen. „Diese Veranstaltung ist längst eines der Highlights in unserem Jahreskalender geworden“, freut sich Prof. Dr. Peter Fissenewert, der Präsident der Gesellschaft der Freunde des Deutschen Herzzentrums. „Wir übernehmen sehr gerne die Rolle des Gastgebers, weil wir wissen, wie wichtig es ist, dass das Deutsche Herzzentrum Mittel bekommt, um auch in komplizierten Fällen unbürokratisch handeln zu können“, erklärt Werner Rudi, der Präsident des GC Sylt.

Das Programm beginnt am Freitag, 23. Mai, um 19.30 Uhr mit einem Vortrag von Prof. Dr. Roland Hetzer im Kaamp Hüs in Kampen. Turnierstart beim GC Sylt ist am Samstag, 24. Mai um 10 Uhr, gespielt wird ein Zweier-Scramble. Ab 19:30 Uhr dann Dinner im Clubhaus mit Verlosung und Auktion, durch den Abend führt die bekannte Fernsehmoderatorin Ulla Kock am Brink. Alle Erträge der Benefizveranstaltung kommen dem Deutschen Herzzentrum Berlin zugute, das unter der Leitung von Prof. Dr. Hetzer täglich Menschenleben rettet. Die Teilnahmegebühr am Heartkeepers-Turnier beträgt 130 Euro pro Person. Anmeldung beim Golf Club Sylt, Telefon: 04651/9959810


zur Startseite

von
erstellt am 19.Mai.2014 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen