zur Navigation springen
Sylter Rundschau

20. September 2017 | 18:23 Uhr

Verwirrende Ortsschilder

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

shz.de von
erstellt am 22.Apr.2014 | 14:15 Uhr

Die Ortsschilder in Morsum haben bereits häufiger für Diskussionen gesorgt. Wieder einmal diskutierten die Mitglieder des Ortsbeirates über die verwirrende Platzierung der Ortsschilder am Serkwai und darüber, dass auf dieser Straße sehr viele Autofahrer Gas geben, sobald sie das gelbe Ortsschild mit durchgestrichenem Ortsnamen passiert haben. Dieses gebe Grund zur Annahme, dass dort 100 km/h erlaubt seien. Michael Nissen (SWG) erinnerte an die vielen Unfälle, die an der Kreuzung Serkwai/Gungwai passieren: „Es dauert nicht mehr lange, bis da einer den Löffel abgibt.“

Auf den Vorschlag hin, an der besagten Straße mit Verkehrsschildern auf die zulässige Geschwindigkeit von 50 km/h aufmerksam zu machen, sagte die Bürgermeisterin der Gemeinde Sylt, Petra Reiber, aus Erfahrung: „Schilder bringen da gar nichts, die Leute fahren trotzdem schnell.“ Und verkehrsberuhigende Maßnahmen einzuführen, sei nicht umsetzbar, so Reiber. Der Grund: die Straße befinde sich außerhalb der Siedlung.

Reiber schlug vor, die Verkehrswacht des Kreises Nordfriesland mit diesem Thema zu betrauen. Die Ortsbeiratsmitglieder stimmten diesem Vorschlag zu. Ein Termin für eine Verkehrsschau stehe jedoch noch nicht fest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen