zur Navigation springen
Sylter Rundschau

17. August 2017 | 20:06 Uhr

Verstärkung für das Rettungscorps

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Run auf das Rettungscorps: Auf seiner Jahreshauptversammlung nahm der seit 1891 existierende Traditionsverein gleich sechs neue Mitglieder auf. Mehr noch: Sechs weitere Aspiranten werden künftig an den Übungen teilnehmen. „Mit jetzt 20 Aktiven sind wir personell gut aufgestellt. Auch der Ausrüstungs- und Ausbildungsstand ist sehr zufriedenstellend“, bilanzierte Uwe Schambortski, Vorsitzender des Freiwilligen Rettungscorps Westerland. Die sechs Neuzugänge – Leif Bennewitz, Moritz Berlin, Thies Lunk, Michael Magulski, Henning Nastraha und Sam Tarnero – stärken das Rettungscorps dabei nicht nur personell, sondern auch fachlich: Einige sind ausgebildete Rettungsschwimmer, andere Taucher.

18 Übungen, darunter eine anspruchsvolle Nachtübung bei stürmischem Wetter, rüsteten die ehrenamtlichen Helfer 2013 für den Ernstfall. Unter den Alarmierungen des abgelaufenen Jahres hielten die nächtliche Suche nach einer vermissten Person in Hörnum sowie das Orkantief Xaver die Helfer besonders auf Trab, die während des Orkans unter anderem zahllose Sandsäcke befüllten.

Derweil stellten die Taucher ihr Können bei einem ungewöhnlichen Einsatz unter Beweis: Als einem Besatzungsmitglied der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger während des Hörnumer Hafenfestes die wertvolle Armbanduhr ins Wasser fiel, konnte das gute Stück vom Grund des Hafenbeckens geborgen werden.

Im Beisein von Bürgervorsteher Peter Schnittgard sowie dessen Vorgängern Gerda Wimmer und Dirk Ipsen wurde ein Mitglied des Freiwilligen Rettungscorps mit kräftigem Applaus bedacht: Ernst Jacobsen wurde für seine 60-jährige Mitgliedschaft geehrt – wohl kein Rettungsmann in der gesamten Vereinsgeschichte kann auf eine solch lange Zeit zurückblicken. Die graue Eminenz des Freiwilligen Rettungscorps leitete den Traditionsverein 18 Jahre lang als dessen Vorsitzender und wurde später zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Jan.2014 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen