Nach Schiffsunfall vor Sylt : Vermessungsschiff „Oland“ nach Havarie provisorisch abgedichtet

Avatar_shz von 19. August 2020, 10:37 Uhr

shz+ Logo
Für die endgültige Reparatur muss das Schiff in eine Werft.

Für die endgültige Reparatur muss das Schiff in eine Werft.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sind Stahlplatten auf die Löcher im Rumpf geschweißt worden.

Westerland | Nach der Havarie eines Vermessungsschiffs vor Sylt am Dienstag ist das leckgeschlagene Boot provisorisch abgedichtet worden. „In der Nacht sind Stahlplatten auf die Löcher im Rumpf geschweißt worden“, wie Hendrik Brunckhorst vom Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN) am Mittwoch sagte. Weiterlesen: Vermessungsschiff „Oland“...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen