zur Navigation springen

Verhandlungen mit dem Land kurz vor der Zielgeraden?

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Finden die Verhandlungen zwischen der Gemeinde Sylt und dem Land Schleswig-Holstein über die Förderung von Wohnungsbau auf der Insel nun bald zu einem Ende? Nach einem Treffen im Innenministerium vermeldet die SPD-Fraktion der Gemeinde Sylt, dass voraussichtlich Mitte dieses Jahres grundsätzliche Fragen geklärt sind.

Die Landesregierung hat ein Förderprogramm „Inseln“ für die nordfriesischen Inseln und Halligen aufgelegt und hierbei die spezifischen Bedingungen des Wohnens und Bauens auf den Inseln berücksichtigt, berichtete Innenminister Andreas Breitner im Gespräch mit Gerd Nielsen und Eberhard Eberle (SPD). Da die Gemeinden auf Sylt auf der Grundlage ihres Wohnraumentwicklungskonzeptes bereits sehr weit mit ihren Planungen sind, könnten die Eckpunkte eines Kooperationsvertrages mit dem Land durch aktive Beteiligung der Gemeinde Sylt schon kurzfristig abgestimmt werden. In einem ersten Paket geht es um Grundstücke, die der Gemeinde Sylt nach diversen Abklärungen nunmehr von der Landesregierung zur Verfügung gestellt werden. Im Gegenzug erhält das Land für Wohnungen des Kommunalen Liegenschafts-Managements Belegungsrechte für Angestellte und Beamte des Landes. „Das Förderprogramm des Landes ermöglicht der Gemeinde Sylt die Umsetzung dieser sonst kaum zu realisierenden Investitionen. Ich begrüße, dass die Landesregierung das erkannt und die Bedingungen dafür geschaffen hat, dass wir auf den nordfriesischen Inseln bezahlbaren Wohnraum schaffen können“, so Nielsen.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Mai.2014 | 13:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen