Energieversorger : Verantwortung für Sylt

„Ohne Zusatzumlagen gäbe es keine Erhöhung“, sagt  EVS-Geschäftsführer Marek Zelezny.
„Ohne Zusatzumlagen gäbe es keine Erhöhung“, sagt EVS-Geschäftsführer Marek Zelezny.

EVS-Geschäftsführer Marek Zelezny erklärt, warum er Strom sparen befürwortet.

von
09. Dezember 2013, 18:24 Uhr

Warum beteiligt sich die EVS an einer Stromsparaktion – man sollte doch denken, dass Ihr Unternehmen eher am Verkauf von mehr Strom interessiert ist?

Marek Zelezny: Sylt zeichnet sich durch seine Lage und Struktur von vielen anderen Orten Deutschlands aus. Auf die Insel kommen die Menschen wegen der unverwechselbaren Natur , die Sylt so einzigartig und schützenswert macht. Hier erwarten die Menschen einen schonenden Umgang mit den Ressourcen und eine nachhaltige Versorgung. Deshalb versorgen wir nicht nur aus regenerativen Quellen, sondern unterstützen unsere Kunden auch bei der effizienten Nutzung von Energie. Die Aktion Stromabwärts ist für uns ein weiterer Baustein dabei, einen aktiven Beitrag für den Klimaschutz zu leisten.

Woran liegt es, dass die EVS-Angebote zum Strom sparen, wie der Strommesskoffer, bisher so wenig genutzt werden?

Es gibt die Angebot von unserer Seite und wir wollen weiter dafür werben. Die Zusammenarbeit in dem Projekt ist dafür eine Chance.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen