zur Navigation springen

Grüne Woche Berlin : Uthlander Friesen sind dabei

vom

Die Aktiv-Region präsentiert die Insel- und Halligwelt. Zu den Aushängeschildern der Region gehören Klimaspiele, der Tourismus und besondere Produkte.

Berlin / Nordfriesland | Die Aktiv-Region Uthlande zeigt bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin (16. bis 25. Januar) Flagge. Zusammen mit der Wesermarsch und dem Allgäu präsentieren die nordfriesischen Inseln und Halligen (einschließlich Helgoland) am Stand und auf der Bühne des Netzwerks Ländliche Räume in Halle 21 b Projekte und Aktionen zu Klimaschutz und Tourismus sowie regionale Produkte.

"Die Grüne Woche ist für uns ein Informationspool zum Austausch von Ideen und Erfahrungen", so Annemarie Lübcke. Die Geschäftsführerin des Regionalbüros Uthlande aus Wyk wird von diesem Freitag an die Insel- und Halligwelt im Rahmen der Gemeinschaftsschau "Lebenstraum Dorf" von Bund, Ländern und EU-Kommission während der Agrar-Leistungsschau in der Bundes-Hauptstadt vorstellen. Am Dienstag kommender Woche ist auch Helge Jansen (Rantum) mit an Bord. Der Vorsitzende des Vereins Lokale Arbeitsgruppe (LAG) Aktiv-Region Uthlande wird zusammen mit Vertretern der anderen Regionen eine große Bühnen-Show einleiten. Um 12.45 Uhr heißt es: "Die Friesen kommen!" Mit dabei: die amtierende Lammkönigin Gesa Christiansen und ihre Vorgängerin Claudia Hansen, Ruth Hartwig-Kruse von Nordstrandischmoor, Musik vom Meer mit den "Wallnern" sowie die Föhrer Trachtenfrauen.

Annemarie Lübcke will bei der Grünen Woche nicht nur die Region Uthlande als Ganzes bekannt machen. Amrum, Pellworm, Helgoland, Hooge, Langeneß, Gröde, Nordstrandischmoor und Sylt werden darüber hinaus in Einzel-Veranstaltungen gesondert präsentiert. "Wir stellen Projekte von den Inseln und Halligen sowie ihre Eigenheiten vor", berichtete die Uthlande-Geschäftsführerin. Ergänzung sind von Hallig-Schülern entwickelte Klima-Spiele ("Prima Klima in der Biosphäre!"). Messe-Besucher können so ihr Wissen testen. Die Gewinner dürfen ihre Spiele mit nach Hause nehmen. Und natürlich gibt es am Stand auch Kulinarisches: leckere Produkte der Uthlande.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Feb.2009 | 04:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen