zur Navigation springen

Lokführerstreik : Urlauber kommen nicht nach Hause, Sylter nicht in den Urlaub

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Auch wenn die NOB-Lokführer nicht streiken, ist die Insel indirekt vom Bahnstreik betroffen.

Bisher ist Sylt von den Auswirkungen der Lokführerstreiks weitestgehend verschont geblieben: Die Strecke Hamburg-Westerland wird auch in DB-Streikzeiten stündlich von der privaten Nord-Ostsee-Bahn (NOB) befahren - ein Chaos, wie man es aus Hamburg oder Düsseldorf kennt, blieb bisher aus. Der am vergangenen Mittwoch begonnene bisher längste Streik der Lokführergemeinschaft trifft dieses Mal aber auch Reisende von und nach Westerland.

Insulaner, die nach Saisonende in ihren wohlverdienten Jahresurlaub reisen wollen, müssen kurzfristig umdisponieren: „Sylter, deren Abflug-Flughafen weiter als Hamburg liegt, haben teilweise echte Probleme“, erzählt Daniela Schmitt vom Hapag Lloyd Reisebüro in Westerland. Sie und ihre Kollegen informierten sofort nach der offiziellen Bekanntgabe der Streikabsichten ihre Kunden und suchte nach Alternativen. „Wir haben zum Glück für alle einen Weg zu ihrem Abreise-Flughafen gefunden. Viele mussten aber einen Tag früher Urlaub nehmen, als ursprünglich geplant, um für die Anreise einen Zeitpuffer zu haben.“ Die Kosten für Hotelübernachtungen, Fernbusse und Mietwagen müssen die Reisenden selbst übernehmen. „Das haben viele nur zähneknirschend hingenommen“, sagt Daniela Schmitt „aber bevor der Urlaub ins Wasser fällt, ist es das kleinere Übel.“

Dass ihr Urlaub in die Türkei nicht ins Wasser fällt, war einer Sylterin und ihren zwei Mitreisenden so wichtig, dass sie sich sogar doppelt absicherte: „Aus Angst, sie könnten ihren Flug vom Flughafen Berlin mit der Bahn nicht pünktlich erreichen, hat sie für sich und ihre Mitreisenden einen weiteren Flug von Sylt über Düsseldorf nach Berlin gebucht. Für den Fall, dass sich an diesem Wochenende aber auch die Fluglotsen oder die Fluggesellschaft zu einem Streik entscheidet, und der Ausweichflug ebenfalls ausfällt, hat sie noch drei Plätze im Fernbus von Hamburg nach Berlin reserviert. Das können sich aber natürlich nicht viele leisten.“ Nicht nur Fluggäste sind von dem Streik betroffen, auch Besucher, die ihren Urlaub auf der Insel verbracht haben und an diesem Wochenende abreisen wollen, müssen ihre Pläne umgestalten: Familie Schmitz aus Mosbach wollte eigentlich am Sonntag mit einem ICE von Hamburg zurück in den Odenwald fahren. „Unser Zug wird bestreikt, die Bahn hat uns aber einen alternativen Zug angeboten, in dem wir auch Plätze reservieren konnten“, erzählt Herr Schmidt, „leider fährt der schon am Sonnabend und auch eine längere Strecke. Aber wenigstens wurde zuns ugesichert, dass er fährt - das ist uns wichtig.“ Dass sie nun schon einen Tag früher abreisen müssen, finden sie schade: „Die letzten 48 Stunden war unser Urlaubsfeeling etwas getrübt, aber nun scheint es ja ein gutes Ende zu nehmen“.

Auch Reisende aus dem Speckgürtel von Hamburg auf dem Weg nach Sylt hat der Streik getroffen. Nicole Nieber aus dem Hamburger Umland wollte mit der NOB nach Westerland reisen: „Da die S-Bahnen ja auch nicht fahren, war es uns zu unsicher. Von daher haben wir alles storniert, sind mit dem Auto nach Klanxbüll, haben es dort geparkt und sind mit der NOB auf die Insel“, erzählt sie. Das Auto hat auch Peter Heitmann aus Bremerhaven gewählt. Da er kein eigenes hat, musste er sich einen Mietwagen nehmen, das Ticket stornieren und hofft nun auf eine Erstattung seiner Reisekosten. „Ich bin mit dem Mietauto von Bremerhaven nach Niebüll gefahren, habe das Auto dort abgegeben und bin dann mit der NOB auf die Insel gekommen“, erzählt er. „Das ist natürlich ärgerlich. Vor allem mit dem Hund war es mir zu unsicher, mit der Bahn zu fahren.“

Der Streik wird noch bis Montag um 4 Uhr früh fortgesetzt.

 

 

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 07.Nov.2014 | 05:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen