Käpt’n Corl : Unglückstage

In seiner täglichen Kolumne beweist Käpt’n Corl heute Mitleid mit den vom Pech verfolgten Kollegen aus der Redaktion.

von
13. September 2013, 12:00 Uhr

In einigen Tagen ist einfach der Wurm drin. Das kennen auch meine Freunde in der Redaktion. Da will einfach nichts klappen: Der Interviewpartner ruft nicht zurück, sämtliche potentielle Gesichter einer Insel leiden plötzlich unter akuter Fotoscheu und dann sieht die Anzeigenbelegung mittags auch noch ganz anders aus als am Morgen. Vorgestern beschloss das Redaktionsauto dann zu allem Überfluss noch, in den Streik zu treten. Aber solche Tage haben ja glücklicherweise auch immer ihr Gutes. Danach kann es nur besser werden. Und als gestern die Werkstatt anrief und die Reparatur des Autos meldete und ich dann auch noch mit einer Runde Eis vorbei schaute, waren alle wieder glücklich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen