zur Navigation springen

Zwei Notfalleinsätze auf Sylt : Unfall von Fallschirmspringer – Verdacht auf Feuer in Dachgeschoss

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Erneut hat sich ein Fallschirmspringer beim Landen am Flugplatz Sylt verletzt. In Westerland erwies sich ein mutmaßlicher Dachstuhlbrand als Fehlalarm.

von
erstellt am 13.Aug.2015 | 17:29 Uhr

Zu zwei Einsätzen mussten Polizei, Feuerwehr und Rettungssanitäter am heutigen Donnerstag-Nachmittag ausrücken. Gegen 15 Uhr verunglückte am Flughafen Sylt ein Fallschirmspringer. Der Mann habe sich bei der Landung verletzt, teilte ein Polizeisprecher mit. Er wurde in die Nordseeklinik gebracht, über die Schwere seiner Verletzungen ist bisher nichts bekannt.

Nur eine halbe Stunde später wurde die Feuerwehr Westerland wegen Rauchentwicklung zu einem vermutlichen Brand im Dachgeschoss eines Wohnhauses gegenüber der Kirche St. Nicolai gerufen. Vor Ort stellte sich aber heraus, dass lediglich heißer Dampf aus der Solaranlage auf dem Dach ausgetreten war, sagte Wehrführer Jörg Elias.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen