Ulla Meinecke und Band : Und danke für den Fisch

Am Mittowch im Kursaal³: Ingo York, Ulla Meinecke und Reinmar Henschke (v. li.)
Am Mittowch im Kursaal³: Ingo York, Ulla Meinecke und Reinmar Henschke (v. li.)

Am Mittwoch steht das Trio im Kursaal³ auf der Bühne.

Avatar_shz von
14. Oktober 2018, 15:27 Uhr

Ulla Meineckes Songs sind zeitlos, weil es bei ihr textlich keine Schnellschüsse, Kompromisse noch modische Gags gibt. Ihr aktuelles Projekt mit den Multi-Instrumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke heißt „Und danke für den Fisch“ und vereint Klassiker mit neuen, noch nicht veröffentlichen Liedern. Am kommenden Mittwoch, 17. Oktober, wird das Trio um 20.15 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) auf der Bühne im Kursaal³ stehen.

Seit über 30 Jahren ist Ulla Meinecke eine feste Größe in der deutschen Musik- und Kulturlandschaft. Ihre samtige Stimme, ihre poetische Sprache, nicht zuletzt ihre nachdenklich-ironische Sicht auf die alltäglichen Dinge begründen ihren Ruf als Sängerin, Dichterin und Autorin. Leidenschaftlich, charmant, schlagfertig. Immer hautnah am Publikum. Aufregend anders erzählt sie ihre skurrilen Geschichten, lyrisch kraftvoll zeichnet sie stimmige Bilder, die ihre Lieder zu lebendigen Filmen machen. Ulla Meinecke hat die „Zauberformel“ für ihr Programm gefunden: Eine Melange aus absurder Komik, anrührender Poesie und abgründiger Liebeslyrik. Meinecke singt von Wünschen und Sehnsüchten, die jeder kennt und oftmals, in fast jedem ihrer Lieder findet auch die Liebe ihren Platz. Lieder von Liebe, vom Verlassen werden und Zueinanderfinden.

Die Karten gibt es für 29 Euro an allen insularen Vorverkaufsstellen, im Internet und an der Abendkasse.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen