zur Navigation springen

Üüs Söl’ring Lön – die Insel tischt auf

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Der erste Genusspfad Natürlich Sylt stellt Inselprodukte in den Fokus: Die Alte Friesenstube ist einer der fünf Gastgeber

Am Freitag, 14. Februar kann man entdecken, wie Sylt schmeckt. Beim „Walking Dinner“ präsentieren fünf Westerländer Restaurants heimische Produkte in köstlich saisonaler Verpackung und verweisen mit der Premiere des Genusspfad Natürlich Sylt auf einen Schwerpunkt der Gastro Messe, die am 16. und 17. Februar im Congress Center Sylt stattfinden wird: echte Sylter Produkte.

Gastgeber des Genusspfads sind Ivo & Co, die Seekiste, die Alte Friesenstube, die Web Christel sowie das Ebbe & Food im Dorint Hotel, das um 18 Uhr als Treff- und Ausgangspunkt der kulinarischen Rallye zu Tisch bittet. In unserer kleinen Serie stellen wir die fünf gastlichen Häuser vor und machen Lust auf echte Sylter Produkte – den Auftakt macht die Alte Friesenstube.

Eines der ältesten Häuser Westerlands steht seit 1648 im Gaadt 4 und gehört der Familie Schacht. Kristin und Nico Schacht haben nicht nur den Zauber des alten Friesenhauses mit seinen historischen Delfter Fliesen erhalten, sie halten auch an traditionellen norddeutschen Gerichten fest, die Küchenchef Horst Heider auch gerne mal modern interpretiert. Wer seine Speisenkarte „up Platt“ schreibt, der verpflichtet sich fast schon automatisch dazu, auf authentische Kost zu achten. Heimische Produkte und Erzeugnisse aus norddeutschen Landen sind hier eine Selbstverständlichkeit. „Ich würde gerne noch mehr frische Zutaten von der Insel verwenden“, so der Chefkoch, „doch unsere kleinen Produzenten können der großen Nachfrage nicht gerecht werden, denn sie sind schließlich nicht auf Masse ausgerichtet.“ Aber genau das macht die Produkte der Insel ja so interessant und einzigartig – „Wenn es alle ist, ist es alle“, hört man Sylter Bauern gerne sagen.

Für den Genusspfad hat Horst Heider jedoch vorgesorgt und reichlich Kartoffeln aus Morsum vorbestellt, die er zu einer deftigen Suppe mit Croûtons verarbeiten wird. Die Sylter Erdäpfel werden auch beim zweiten Gang der Alten Friesenstube zur vollen Form auflaufen und zwar als Kartoffelpüree, das mit guter Sylter Milch schön cremig wird. Dazu serviert Horst Heider Ochsenbäckchen in Portweinsauce, die sowohl mit dem Köstritzer Schwarzbier als auch mit den Weinen von Winzer Dreissigacker aus Rheinhessen perfekt harmonieren werden.

 

Tickets für den Genusspfad Natürlich Sylt gibt es für 85 Euro pro Person im Dorint Hotel, in der Alten Friesenstube, bei Getränke Ipsen und im sh:z Medienhaus Sylt (Andreas-Dirks-Straße 14).

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen