Freizeitvergnügen auf Sylt : Tipps für schlechtes Wetter: Was tun, wenn’s auf Sylt regnet?

 Erlebniszentrum Naturgewalten in List: Hier kann alles angefasst und ausprobiert werden und dabei wird spielerisch gezeigt, wie spannend Natur sein kann.
1 von 3
Erlebniszentrum Naturgewalten in List: Hier kann alles angefasst und ausprobiert werden und dabei wird spielerisch gezeigt, wie spannend Natur sein kann.

Zirkus, Malkurs und Museum: Auf Sylt kann man auch bei grauem Himmel und Regen viel unternehmen, das Spaß macht. Zum Wochenende soll das Wetter wieder schöner werden.

shz.de von
31. Juli 2015, 00:00 Uhr

Sprühregen und Sturmböen auf Sylt – das Wetter auf der Insel zeigt sich gerade eher von seiner herbstlichen Seite. Zum Wochenende soll es zwar wieder wärmer und sonniger werden, wer bis dahin aber Strandspaziergänge im Regen satt hat, schon alle Bücher ausgelesen und diverse Brettspiele gespielt hat, findet auf Sylt trotzdem zahlreiche Beschäftigungen – ganz unabhängig davon, ob man allein, als Paar oder mit Kindern unterwegs ist.

Auf ein Meerwasserbad muss man auf der Insel auch bei schlechtem Wetter nicht verzichten: Das Freizeitbad Sylter Welle lockt mit seinen salzigen Becken und dem Wellenbad. Von 10 bis 22 Uhr ist das Schwimmbad in Westerland – mit Kinderbecken, Rutsche und Sauna – täglich geöffnet. Aber nicht nur das Freizeitbad bietet heiße Entspannung – besonders idyllisch sind die Sylter Strandsaunen, von denen es insgesamt fünf über die ganze Insel verteilt gibt.

Wer sich lieber im Trockenen sportlich betätigt, geht zum Bouldern in die Norddörfer Halle in Wenningstedt. Neben Klettern kann man dort auch Skaten, Kickern sowie Air-Hockey spielen und sich bei Ballspielen auspowern.

Mitmachen können die Besucher im Erlebniszentrum Naturgewalten in List. „Lange Wartezeit oder Schlangen gibt es bei uns auch bei regnerischem Wetter nicht“, sagt eine Sprecherin aus der nördlichsten Inselgemeinde. Hier kann alles angefasst und ausprobiert werden und dabei wird spielerisch gezeigt, wie spannend Natur sein kann.

Lebendige Tiere hinter Glas können Sylter und Touristen an Regentagen im Aquarium in Westerland bestaunen. Rund 1  000 Meeresbewohner aus Nordsee und Tropen tummeln sich hier in den Meerwasserbecken. In einem Glas-Tunnel läuft man sogar durch ein Becken mit faszinierenden Meeresbewohnern.

Auf ihre Kosten kommen Naturfans auch in der Arche Wattenmeer in Hörnum: Im größten Nationalpark-Infozentrum der Schutzstation können die Vielfalt der Nordsee erlebt werden – vom Heuler über den Seestern bis hin zum Strandhafer ist einiges dabei.

Wer lieber sein kulturelles Wissen schulen möchte, ist in den Museen der Söl’ring Foriining gut aufgehoben. Im Altfriesischen Haus in Keitum wird Sylter Lebensart und Wohnkultur aus dem 18. und 19. Jahrhundert lebendig. Das Sylter Heimatmuseum zeigt die Inselgeschichte von den Anfängen bis ins 20. Jahrhundert.

Künstlerisch Begeisterte können sich beim „experimentellen Malen in der Landschaft“ und im Atelier austoben. Die Malkurse werden in der Akademie am Meer, Volkshochschule Klappholttal in List angeboten. Ebenfalls kreativ ist das Programm des InselCircus in Wenningstedt: Beim Mitmach-Zirkus können Kinder bis zum 28. August eine Prise Zirkusluft schnuppern.

Die Wetteraussichten sollen sich jedoch in den kommenden Tagen bessern: Ab heute Mittag soll der Wind nachlassen und die Wolken wegziehen, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes. Das Sturmtief werde dann von einem Hochdruckgebiet verdrängt. Ab 14 Uhr kann, wenn der Meteorologe Recht behält, das Polo-Turnier – das bis Sonntag in Keitum stattfindet – besucht werden. Sturm und Regen hatte in der vergangenen Woche einige Spiele ausfallen lassen. „Wir dürfen uns endlich auf einen geregelten Ablauf einstellen“, freute sich Veranstalterin Stephanie Schneider gestern. Auch das Hafenfest in Hörnum soll ab heute wie geplant bis Sonntag gefeiert werden. „Die Pagodenzelte stehen schon. Wir freuen uns, dass es passend zum Fest sonnig werden soll“, sagte die Kurdirektorin des südlichsten Inselorts, Finja Fröhlich. Unter freiem Himmel soll am Sonnabend auch das Dorffest in Rantum gefeiert werden.

Infos:www.sylt.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen