zur Navigation springen

Insel-Marketing : Test-Familie begeistert von Sylt

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Eine Woche lange dürfen die Schließmanns den Urlaub auf Sylt für den Tourismus-Service testen. Ihr Programm ist voll von Ausflügen und Aktionen.

von
erstellt am 26.Apr.2014 | 06:00 Uhr

Familie Schließmann aus Hessen ist schlichtweg begeistert von der Insel. Ob ein Besuch in der Sylter Welle, eine Fahrradtour entlang des Rantumbeckens, eine geführte Wattwanderung oder ein Abend mit Sylt-Satiriker Manfred Degen: Die vom Insel Sylt Tourismus-Service (ISTS) ausgesuchte „Urlauberfamilie 2014“ weiß jetzt ganz genau, was Sylt alles zu bieten hat.

Seit vergangenem Sonnabend erkunden die Schließmanns alle Ecken der Insel. Begleitet werden sie dabei von einem Fotografen und vom TV-Sender Sylt1. Denn am Ende sollen die Bilder und persönlichen Erfahrungen der Schließmanns das Urlaubsmagazin des Tourismus-Service schmücken.

Zu sechst ist die Familie aus der Nähe von Frankfurt mit dem ICE angereist. Neun Stunden dauerte die Fahrt bis zur Urlaubsinsel. Mit dabei sind Papa Peter (43), Mama Bianca (33), die beiden Söhne Theo (4) und Felix (6) sowie die Großeltern Rita (67) und Gerhard (68). Sie haben sich gegen mehr als 800 Bewerber aus ganz Deutschland durchgesetzt und dürfen eine Woche lang den Traumjob als Inselbotschafter übernehmen.

Gleich einen Tag nach ihrer Ankunft startete die Familie am vergangenen Sonntag mit dem vom ISTS gestalteten straffen Urlaubsprogramm. Bei einer Wattwanderung – der persönliche Höhepunkt von Bianca Schließmann – konnten sie sich für die Natur der Insel begeistern. „Die Jungs haben einen riesigen Wattwurm ausgegraben. Das war toll für sie“, erzählt die 33-jährige Mutter, auch wenn der kleine Theo die eineinhalb Stunden nicht ganz durchgehalten hat und den Rest der Tour auf Papas Schultern verbringen musste.

Die Fahrradtour am Folgetag machten die Eltern schließlich alleine. Im Nachhinein die richtige Entscheidung, denn bei „gefühlter Windstärke 12“ war das wirklich anstrengend, erzählt Bianca. „Für uns Flachlandmenschen ist das hier ungewohnt.“ Zum Glück gab es aber eine Pause im Teekontor in Keitum, bei der das Ehepaar die Sonne und den traumhaften Ausblick genießen konnte.

Am Nachmittag war bei der Busrundfahrt quer über die Insel dann wieder die ganze Familie dabei. Auch ein Besuch in der Sylter Welle, Klimawalking am Strand von Westerland sowie ein Theaterbesuch und Zumbakursus für die Kinder gehörten zum umfangreichen Wochenprogramm. Am Mittwochabend durften die Erwachsenen dann auch mal alleine losziehen. Im Alten Kursaal brachte Kabarettist Manfred Degen die Besucher aus Hessen ordentlich zum Lachen. „Mich würde es nicht wundern, wenn mein Mann immer noch Bauchmuskelkater hätte“, sagt Bianca. Für die Kinder hatte der ISTS an diesem Abend einen Babysitter organisiert.

Die ganze Aufmerksamkeit der Medien war zunächst sehr ungewohnt für die Familie. „Aber wir wussten ja, was auf uns zu kommt“, so Bianca Schließmann. Erstaunt war sie allerdings schon, als sie sogar bei ihrer Radtour erkannt wurden: „Ich fühle mich hier fast wie ein Promi.“ Der kleine Felix ist aber ganz begeistert, dass so viele Menschen sich für ihn und seine Familie interessieren. Stolz erzählt er allen, dass er bald im Fernsehen und in der Zeitung zu sehen ist.

Für die Schließmanns ist es bereits der zweite Besuch auf der Insel. 2011 waren sie für drei Tage beim Windsurf-Worldcup. „Da haben wir aber nur Westerland gesehen“, erzählt Peter Schließmann. Dafür haben sie jetzt fast schon einen Sightseeing-Marathon hinter sich: „Wir haben nichts nicht gesehen“, sagt er lachend. Die vielen Eindrücke des Aktiv-Urlaubs werden die Schließmanns erst einmal zu Hause in Hessen verarbeiten müssen. Doch für sie steht jetzt schon fest: „Das war nicht unser letzter Urlaub auf der Insel.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen