Team Sylt: "So kann es weitergehen!"

Die Männer der 'Ersten' und 'Zweiten' vereint im neuen Look, der von den  Firmen Scheibe und Gutschmidt gesponserten Trainingsanzüge.
Die Männer der "Ersten" und "Zweiten" vereint im neuen Look, der von den Firmen Scheibe und Gutschmidt gesponserten Trainingsanzüge.

Avatar_shz von
29. Oktober 2011, 07:22 Uhr

Westerland | Der Kommentar des derzeitigen Cheftrainers Krzystoph Hoppe ist dieser Tage Programm für alle Mannschaften des Teams Sylt: Nach den Ferien rollt endlich wieder das runde Leder, und gerne auch erfolgreich - so wie Team Sylt I am vergangenen Sonnabend in Arlewatt: Der 3:1-Auswärtserfolg war in keiner Phase gefährdet, spielerisch überlegen konnten die Sylter diesmal auch ihre zahlreich vorhandenen Chancen nutzen. Die Torschützen: Atham Salihi und Arek Rucki plus ein Eigentor der Gastgeber. Für das am Sonntag ab 14 Uhr avisierte Spiel gegen die SG Ladelund/Achtrup gibt es laut Betreuer Lothar Sorhagen denn auch nur eine Vorgabe: "Konzentriert spielen und gewinnen. Denn genau das tun augenblicklich alle unsere Kontrahenten an der Tabellenspitze der Kreisliga."

Die Gegner sind erstaunlich schlecht in die Saison gestartet und haben als Tabellen-Vorletzter jetzt schon einen Rückstand von sechs Punkten auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Dabei stehen dem Co-Trainer-Team Hoppe und Sebastian Berlin (Chefcoach Martin Jessen befindet sich im Jahresurlaub) wichtige Spieler nicht zur Verfügung: Björn Gerth und Arek Rucki sind beruflich verhindert, der erkrankte Torhüter Felix Mietzke wird durch "Oldie" Danny Hartz vertreten.

Die "Zweite" tritt schon am heutigen Sonnabend ab 15 Uhr im Sylt-Stadion gegen RW Niebüll II an. Ein Mittelfeldduell der Kreisklasse C, welches die junge Mannschaft aber unbedingt gewinnen will, um peu à peu den Anschluss an die oberen Tabellenränge herzustellen. "Uns fehlen ein paar Trainingseinheiten, denn viele Männer waren im Urlaub. Das geht den Niebüllern aber nicht anders. Also werden wir uns, so gut es geht, zusammenraufen, um die drei Punkte im Stadion zu behalten", schaut Spielertrainer Lothar Sorhagen jun. voraus.

Auch die "Oldies" von Team Sylt III hatten drei Wochen spielfrei. Für die meisten der Spieler war Familienurlaub angesagt. "Trotzdem wollen wir am Sonntag bei der Zweiten in Süderlügum die Punkte mitnehmen, um die Tabellenspitze in der Kreisklasse C zu halten", lautet die Vorgabe von Trainer Uwe Glindmeier.

Auch im Jugendbereich rollt der Ball ab diesem Wochenende wieder - und das gleich kräftig: Neun Spiele haben die Jugendlichen und Betreuer zu bewältigen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen