Tausend Zahnärzte tagen auf der Insel

Einen überdimensionalen Scheck durfte der stellvertretende Bürgermeister Carsten Kerkamm (li.) von Dr. Michael Brandt in Empfang nehmen. Foto: deppe
Einen überdimensionalen Scheck durfte der stellvertretende Bürgermeister Carsten Kerkamm (li.) von Dr. Michael Brandt in Empfang nehmen. Foto: deppe

shz.de von
15. Mai 2013, 03:59 Uhr

WESTERLAND | Sie ist der treuste Gast der Inselmetropole: Seit nunmehr 55 Jahren in ununterbrochener Folge hält die Zahnärztekammer Schleswig-Holstein ihren Fortbildungskongress in Westerland ab. Noch bis Freitag werden über tausend Zahnärzte sowie Helferinnen ein vielschichtiges Kursprogramm rund um das Thema "Behandlungskonzepte bei Parodontitis und Periimplantitis" frequentieren, zu dem 16 Referenten aus dem gesamten Bundesgebiet und Österreich sprechen.

Gleich zum Auftakt der Tagung überreichte Kammerpräsident Dr. Michael Brandt ein besonderes Gastgeschenk an den stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Sylt, Carsten Kerkamm: Ein überdimensionaler Scheck über 5 500 Euro. Diese Summe resultiert aus dem an diesem Freitag stattfindenden Benefizturnier "Dental Golf-Cup" und kommt dem Hilfsfond Sylter Familien in Not zugute.

In seiner Eröffnungsrede übte Dr. Michael Brandt massive Kritik an den bürokratischen Gesetzesvorgaben, "die ins Unermessliche steigen". Brandt verwies auf das Arztpraxenprojekt "Mehr Zeit für Behandlung", das den bürokratischen Aufwand erfassen und Vereinfachungen entwickeln soll. Skeptisch äußerte sich der Kammerpräsident zur Diskussion über die so genannte Bürgerversicherung als Alternative zum bisherigen Krankenversicherungssystem: "Eine valide Kosten-Nutzen-Rechnung ist nicht ersichtlich." Zudem gebe es einige Schwachpunkte, etwa den daraus resultierenden massiven Abbau an Arbeitsplätzen im Bereich der privaten Krankenversicherung.

Nicht nur tagen, sondern auch genießen: Dazu regte Carsten Kerkamm die Teilnehmer an: "Unsere Insel zeichnet sich durch eine einzigartige Vielfalt aus. Zugleich sind Sie für die Urlaubsinsel Sylt auch wichtige Multiplikatoren!"

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen