zur Navigation springen
Sylter Rundschau

23. Oktober 2017 | 17:06 Uhr

Sylts erste Zwergfledermaus

vom

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2013 | 03:59 Uhr

WESTERLAND | Einen tierischen Zufallsfund machten zwei Mitarbeiterinnen der Schutzstation Wattenmeer nicht in der freien Natur, sondern in einer Bushaltestelle. Dort hatte sich eine Fledermaus versteckt, deren Art auf Sylt bislang noch nicht gesehen wurde. Eigentlich wollte Kirsten Thiemann, Schulungsbeauftragte der Schutzstation, der neuen Keitumer Vogelwartin Målin Elsen nur per Rad den Nösse-Koog zeigen. Am Treffpunkt, der Bushaltestelle "FKK-Strand" südlich von Westerland, wurden beide auf ein schwarzes Etwas aufmerksam, das sich bewegte.

"Aus Sorge, dass die kleine Fledermaus die kühle Nacht nicht überstehen würde, haben wir sie mit genommen", berichtet Thiemann. Nachdem Ute Seifert, Leiterin des Vereins "Fledermausprojekt Westküste", zu Rate gezogen wurde, stellte sich heraus: Bei dem Findelkind handelte es sich um eine Zwergfledermaus, die kleinste in Deutschland lebende Art. "Zwar gibt es auf Sylt Fledermäuse, doch diese Art wurde jetzt erstmals dokumentiert", freut sich Thiemann. Der kleine Nachtschwärmer fand inzwischen im "BUND-Garten" des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland in Husum ein neues Domizil. Das Team der Schutzstation will nun Fledermauskästen am Hörnumer Naturzentrum und am Keitumer Schöpfwerk anbringen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen