zur Navigation springen

Fit für die Zukunft : Sylter Ferienvermieter informieren sich über Trends

vom

Beim Vermietertag in Westerland machten sich Anbieter von Ferienunterkünften über neue Entwicklungen schlau.

Wie sucht der Urlaubsgast nach Ferienunterkünften auf Sylt? Wie präsentiere ich meine Wohnung richtig? Und warum kann Kundenpflege in der Zukunft echtes Geld bringen? Diese und weitere Fragen wurden interessierten Privatvermietern am Donnerstag im Congress Centrum Sylt (CCS) beantwortet. Rund 50 Privatvermieter waren am Nachmittag zum Vermietertag gekommen, der von der Sylt Marketing GmbH (SMG) und – stellvertretend für alle Tourismusdienste der Insel – dem Insel Sylt Tourismus Service (ISTS) veranstaltet wurde.

 


Vermieter stehen vor neuen Herausforderungen


 

„Wir befinden uns in einem starken Wandel“, sagte Steffen Jahrmarkt vom ISTS. Die Anforderungen an die erfolgreiche Vermietung von Ferienwohnungen und -häusern ändere sich fortlaufend. Allein dem derzeitigen Buchungsverhalten der Gäste entsprechen zu können, werde „immer zeitaufwendiger und komplexer“. Die zunehmende Digitalisierung, Smartphones und Apps, aber auch neue Wünsche und Bedürfnisse der Urlauber stellten dieGastgeber täglich vor neue Herausforderungen, heißt es. Das bestätigt auch Moritz Luft, Leiter der SMG: „Es wird immer mehr online gebucht und das nicht nur über eine Plattform, sondern mehrere.“ Dadurch werde es für die Vermieter schwieriger zu handeln.

Neben einem ersten Erfahrungsbericht zu dem noch neuen insularen Online-Buchungssystem „im-web“ und weiteren Anwendertipps zur optimalen Nutzung, stellte das Team des Unternehmens „Traum-Ferienwohnungen“ Sichtweisen aus der Praxis eines Vermarktungsportales vor. Darüber hinaus beriet der Sylter Rechtsanwalt Julian Raspé rund um das Thema des Beherbergungsvertrages und stand für individuelle Beratungen zur Verfügung.

In einem Vortrag gab Thomas Brunner, Referent von Traum-Ferienwohnungen, praktische Tipps. Unter anderem sei es wichtig, die Fotos für die Präsentation auf den Online-Portalen richtig zu wählen. „Es gibt keine Regel, die besagt, dass man auf dem ersten Foto das komplette Ferienhaus sehen muss“, sagt Brunner. Eine Detailaufnahme wie ein loderndes Kaminfeuer oder eine gemütliche Sitzecke böten sich hier eher an. „Hauptsache, es wird eine Stimmung, eine Emotion transportiert, die man im Urlaub sucht.“ Denn „der erste Eindruck hat keine zweite Chance“, sagt der Experte. Außerdem sensibilisierte er sein Sylter Publikum für die langfristigen Entwicklungen sowie die aktuellen Trends auf dem Markt. Anders als noch vor wenigen Jahren blieben die Urlauber heute im Schnitt 9,5 Tage an ihrem Urlaubsort. Diese Erhebungen decken sich mit den Erfahrungen der Vermieter: „Die meisten Anfragen bei uns sind unter einer Woche“, bestätigt Ulli Zigrah, der seit mehreren Jahren auf der Insel vermietet. Noch 2009 hätten viele für 14 Tage eine seiner Ferienunterkünfte in Wenningstedt gebucht. Auch größere Wohnungen würden verstärkt nachgefragt, sagt Brunner. Wichtig sei es demnach, auch an Gruppen und Familien mit Kindern zu denken. Studien belegten, dass die 30- bis 39-Jährigen im Durchschnitt mit rund 4,7 Personen anreisten.

 


Einige Privatvermieter spüren Konkurrenzdruck


 

Zudem sollten die Vermieter sowohl ihre Online-Anzeigen als auch ihre Unterkünfte pflegen und auf dem neuesten Stand halten. Das ist nicht für jeden leicht: „Die größte Herausforderung besteht für mich darin, die Wohnung aktuell zu halten und zum Beispiel regelmäßig frisch zu streichen“, sagt Vermieterin Wiebke Meyer. Zudem gäbe es einen „großen Konkurrenzdruck, da es immer mehr Vermietungen gibt“, sagt sie. Aber nicht alle Kleinstvermieter sehen einen Konkurrenzkampf, zum Beispiel mit den größeren Vermietungs-Agenturen: „Es gibt keine Schwierigkeiten, wir haben Rückenwind“, sagt Rainer Payonk. Seit rund sechs Jahren vermietet der 52-Jährige in List, Rantum und Wenningstedt. Auf der Insel gäbe es kein Überangebot und daher kein Gerangel um die Gäste.

Auch Appartment-Agenturen konnten sich beim Vermietertag informieren: Hier wurde unter anderem über das Internet als Erfolgsfaktor sowie die technischen Veränderungen in der Branche gesprochen und diskutiert. Der Vermietertag hatte zuletzt 2009 auf der Insel stattgefunden.

 

zur Startseite

von
erstellt am 14.Jun.2016 | 10:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen