Kita-Reform-2020 : Sylter Eltern zahlen zunächst mehr

23-69722240_23-80704590_1586940092.JPG von 31. Juli 2020, 15:39 Uhr

shz+ Logo
Die Kita-Gebühren sollen ab August landesweit einheitlich sein.
Die Kita-Gebühren sollen ab August landesweit einheitlich sein.

Mit dem Wegfall des Kitageldes am 1. August sparen einige Eltern, während andere erstmal draufzahlen.

Insel Sylt | Eltern auf Sylt müssen mehr Geld für die Betreuung ihrer Kinder unter drei Jahren zahlen. Grund dafür ist, dass im Zuge der Kitareform – die im Dezember 2019 vom Kieler Landtag beschlossen worden war – das sogenannte Kitageld zum 1. August wegfällt. Zuvor hatte das Land einkommensunabhängig bis zu 100 Euro im Monat der Gebühr für die Betreuung eines K...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen