Asylbewerber auf Sylt : Sylter Demo gegen Fremdenhass für Montag geplant

In vielen deutschen Städten finden momentan Solidaritäts-Kundgebungen für die Flüchtlinge statt.
Foto:
In vielen deutschen Städten finden momentan Solidaritäts-Kundgebungen für die Flüchtlinge statt.

Am kommenden Montag wollen Insulaner in Westerland die Sylter Willkommenskultur demonstrieren.

von
16. Januar 2015, 05:20 Uhr

Der Sylter Bernd Frühling möchte gemeinsam mit anderen Insulanern ein Zeichen gegen Fremdenhass, Angst und Intoleranz setzen: Er plant, am kommenden Montag, 19. Januar, zwischen 15.30 Uhr und 16 Uhr eine öffentliche Versammlung beziehungsweise Demonstration in Westerland abzuhalten. Was genau passieren soll, war bis zum Redaktionsschluss noch nicht geklärt – Frühling nennt auf seiner Homepage einige Vorschlage: „Man könnte sich um 15.30 Uhr am Beginn der Friedrichstraße vor dem Kaufhaus H.B. Jensen treffen, um dann gemeinsam durch die Friedrichstraße zum Strandübergang vor dem Hotel Miramar zu gehen. Das sind etwa sieben Minuten Fußweg, ohne dass eine Hauptverkehrsstraße abgesperrt werden muss.

Sollte es möglich sein, ohne Ausweis/Kurkarte den Strandübergang zu passieren, wäre vielleicht eine kleine Ansprache vor/an der Muschel und/oder eine Menschenkette auf der Promenade möglich. Ich versuche mal, dies zu klären und eventuell einen Redner zu finden, der der Sache gerecht wird. Wenn nicht, könnte sich auch die Menschenkette durch die Friedrichstraße vom Miramar zurück zu H.B. Jensen aufbauen, sodass sich auch einige Geschäftsleute beteiligen könnten.

Ein weiterer Gedanke wäre auch ein WILLKOMMEN aus Menschen auf den Hauptstrand zu schreiben.“ Was genau geschehen wird, soll sich in den kommenden Tagen klären. Infomationen finden Sie in der Montagsausgabe der Sylter Rundschau und auf der Internetseite www.berndfruehling.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen