Sylter Bäcker beweisen wieder hohe Qualität

von
28. September 2013, 00:31 Uhr

101 Brote und Brötchen von sechs Sylter Innungs-Bäckereien wurden gestern und vorgestern in der Nord-Ostsee Sparkasse unter die Lupe genommen (wir berichteten). Michael Isensee von der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk und Bäckerfachvereinsvorsitzender Paul Schulz sind zufrieden mit dem Ergebnis: 85 Prozent der eingereichten Brote erhielten die Noten „gut“ und „sehr gut“. Bei den Brötchen waren es sogar 95 Prozent. Mit 87 von 101 prämierten Backwaren liegen die Sylter Bäcker Jessen, Raffelhüschen, Ingwersen, Abeling, Speck und die Niebüller Backstuben weit über dem Bundesdurchschnitt, der etwa 75 Prozent beträgt. „Wir wollen das Bäckerhandwerk vor Ort stärken“, sagt Isensee. „Viele andere produzieren heute ihre Brote und Brötchen billig und industriell. Aber der Qualitätsunterschied ist immens.“ Im November wird noch einmal geprüft. Dann sind die Weihnachtsstollen an der Reihe.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen