zur Navigation springen
Sylter Rundschau

11. Dezember 2017 | 02:10 Uhr

20. Dezember : Sylter Adventskalender

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Die Sylter Rundschau klopft an: Heute bei der Familie von Keitums Pastorin Susanne Zingel im Pröstwai 20

von
erstellt am 20.Dez.2013 | 06:00 Uhr

Von ruhiger Adventszeit kann im Hause Zingel/Hartmann wahrlich nicht die Rede sein. Man muss schon sehr viel Glück haben, um Keitums Pastorin Susanne Zingel, ihren Mann Stefan Hartmann und die beiden Söhne Luc (11) und Carl Jonte (7) mitten am Tag gemeinsam anzutreffen. „Advent ist bei uns eine trubelige Zeit voll fröhlicher Aufregung“, sagt die Pastorin. Zum ganz normalen Alltag einer Dorfpastorin und dem Schlussspurt beim Umbau des gesamten Pastorats kommen in der Vorweihnachtszeit noch drei Krippenspiel-Proben pro Woche, möglichst viele Besuche beim lebendigen Adventskalender und die Vorbereitung auf die Weihnachtsgottesdienste in St. Severin hinzu. Da kann es schon mal passieren, dass auf dem heimischen Wohnzimmertisch kurz vor dem vierten Advent erst eine Kerze des Adventskranzes angezündet worden ist.

„Im Advent ist für uns jeder Tag die Vorbereitung aufs große Finale“ sagt Stefan Hartmann, der seine Qualitäten als Familienmanager in diesen Tag voll entfalten kann. Ganz nebenbei ist der Radiojournalist und Sprecher auch noch bei Adventslesungen im Einsatz – und als Koch für Familie, Freunde, Helfer. „Adventlich wird es bei uns immer dann, wenn abends Freunde zum Essen da sind“, sagt der leidenschaftliche Hobbykoch, der noch überlegt, was am 24. auf den Tisch des Hauses kommt.

Trotz all des Trubels sagt Susanne Zingel: „Heiligabend ist die schönste Zeit für mich.“ Wenn die Gemeinde beim Gottesdienst in der von Kerzen beschienenen Seefahrerkirche „Vom Himmel hoch...“ anstimmt, gehe ihr das Herz auf. Sagt’s und entschwindet zu ihren „Konfis“ und dem Licht von Betlehem, das darauf wartet, in die Keitumer Häuser getragen zu werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen