Bürgermeisterwahl : Sylt: Stichwahl zwichen Häckel und Pauli

Stichwahl auf Sylt: Die Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters oder der Bürgermeisterin von Sylt sind Nikolas Häckel und Gabriele Pauli.
Foto:
Stichwahl auf Sylt: Die Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters oder der Bürgermeisterin von Sylt sind Nikolas Häckel und Gabriele Pauli.

Bauamtsleiter Nikolas Häckel gegen „CSU-Rebellin“ Gabriele Pauli. 13 000 Sylter entscheiden heute.

shz.de von
11. Januar 2015, 11:29 Uhr

Sylt | In der Gemeinde Sylt hat am Sonntag die Bürgermeisterwahl begonnen. Die Wahllokale in dem 13 000-Einwohner-Ort öffneten am Morgen. Die Wahlberechtigten können sich zwischen der früheren CSU-Landrätin Gabriele Pauli und dem Kronshagener Bauamtsleiter Nikolas Häckel entscheiden.

Bei der Wahl am 14. Dezember hatte Pauli mit 30,6 Prozent der Stimmen knapp vor Häckel mit 27 Prozent gelegen. Damit schoben sich beide zwar weit vor die vier weiteren Kandidaten, verfehlten aber die notwendige absolute Mehrheit deutlich. Sie stehen sich nun in einer Stichwahl gegenüber.

Vor allem die Kandidatur der als „CSU-Rebellin“ bekannten Pauli hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt. Auf die Wahlbeteiligung im Dezember hatte das jedoch kaum Einfluss: Sie lag mit 53,5 Prozent nur wenig höher als bei der letzten Wahl fünf Jahre zuvor. Mit einem Endergebnis wird am Sonntagabend gegen 19.00 Uhr gerechnet. Die Zahlen aus den einzelnen Wahllokalen werden im Congress Centrum im Ortsteil Westerland öffentlich präsentiert.

Der Nachfolger oder die Nachfolgerin vom Amtsinhaberin Petra Reiber, die nach fast 25 Jahren nicht mehr kandidierte, tritt den Dienst im Frühjahr an. Zur Gemeinde Sylt auf der gleichnamigen Insel gehören neben Westerland die Ortsteile Keitum, Rantum, Tinnum, Archsum und Morsum.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen