zur Navigation springen
Sylter Rundschau

23. November 2017 | 16:10 Uhr

Sylt - damals und heute

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

von
erstellt am 10.Apr.2014 | 19:41 Uhr

Der Fotograf und Heimatforscher Theodor Möller besuchte Anfang des 20. Jahrhunderts Sylt. Seine Insel-Fotografien werden momentan im Heimatmuseum in Keitum ausgestellt. Um zu zeigen, wie sich die Insel in rund 100 Jahren verändert hat, zeigt die Sylter Rundschau in loser Folge Aufnahmen von Möller – und ein aktuelles Bild aus ähnlichem Blickwinkel. So wie die heutige Folge, auf der sich zeigt, dass es sich am Morsum-Kliff nicht ganz so dramatisch mehr stehen lässt. Möller selbst übrigens hat sich mit der Kraft der Nordsee in seinem Buch „Das Gesicht der Heimat“ auch schon 1930 detailliert auseinander gesetzt: „Die Nordsee ist und bleibt ein wildes Tier, das sich schwer in Fesseln schlagen läßt und nur widerwillig gibt, was man von ihm verlangt. Da gilt es, Buhnen und Lahnungen zu bauen, um die Strömung an der Küste zu hemmen und die Anlandung zu befördern.“


Die Ausstellung „Theodor Möller. Sylt in alten Photographien“ ist im Sylter Heimatmuseum zu sehen: Mo-Fr 10-17 Uhr, Sa, So, feiertags 11-17 Uhr, weitere Infos unter Tel. 0 46 51/3 16 69

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen