zur Navigation springen

Konzert-Sensation auf Sylt : Star-Pianist im Kontorhaus Keitum

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Mit Martin Stadtfeld gibt am kommenden Sonntag einer der renommiertes deutschen Pianisten ein exklusives Klavierkonzert auf Sylt.

shz.de von
erstellt am 28.Feb.2017 | 17:58 Uhr

Dort, wo Pianist Martin Stadtfeld auftritt, überschlagen sich die Kultur-Kritiker mit Lobeshymnen. „Die Sensation ist der Pianist Martin Stadtfeld: Er spielt die ‚Goldberg-Variationen‘ mit einer Brillanz und kaltblütigen Meisterschaft der Disposition, die einem höchste Vergleiche abnötigt“, schrieb zum Beispiel die Rheinische Post über den Musiker. Auch die Badische Zeitung lobte ihn in den höchsten Tönen: „In technischer Hinsicht geht Martin Stadtfeld bis an den Rand spieltechnischer Möglichkeiten.“ Und die Mainpost berichtete: „Martin Stadtfeld kann etwas, was nur wenige Pianisten können: das Publikum für klassische Musik begeistern und dennoch keinen Fußbreit vom ganz persönlichen Stil abzuweichen.“

Die Sylter Klassik-Freunde können dem Ausnahme-Pianisten am kommenden Sonntag, 5. März, lauschen: Um 17 Uhr spielt er im Kontorhaus Keitum in der Konzertreihe „Kultur zur Teezeit“ romantische Werke von Johann Sebastian Bach und Frederic Chopin.

Bereits mit neun Jahren gab Martin Stadtfeld sein Konzertdebüt und studierte ab seinem 14. Lebensjahr an der Musikhochschule Frankfurt bei Lev Natochenny, seinerseits Schüler des legendären Lev Oborin. Die Reihe seiner Wettbewerbserfolge hatte ihren Höhepunkt im Jahr 2002, als er als erster bundesdeutscher Pianist den Internationalen Bach-Wettbewerb in Leipzig gewann. „Bach ist zwar das Alpha und Omega seines Denkens, doch mitnichten das ganze Alphabet. Der junge Deutsche kann noch viel mehr“, schrieb Die Zeit über den Musiker. Den furiosen Auftakt zu seinen zahlreichen Einspielungen machte 2003 seine CD mit J.S. Bachs „Goldberg-Variationen“, die zu seinem ersten ECHO-Klassik-Preis als „Nachwuchskünstler des Jahres“ führte. Drei weitere Preise sollten folgen.

● Das Konzert ist am Sonntag, 5. März um 17 Uhr im Kontorhaus Keitum. Es gibt noch einige wenige Karten zum Preis von 60 Euro. Aufgrund der begrenzten Platzanzahl wird empfohlen, eine Karte im Vorverkauf zu sichern. Weitere Informationen unter

www.kontorhauskeitum.de

und Telefon: 04651 – 88 911 94.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen