zur Navigation springen

St. Severin: Ein Fest erinnert an die Konfirmation

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

shz.de von
erstellt am 26.Mai.2017 | 16:42 Uhr

Erstmals lädt die Kirchengemeinde St. Severin am letzten Mai-Wochenende – am 27. und 28. Mai 2017 – zu einem Konfirmations-Erinnerungsfest ein. Eingeladen sind alle – ob hier oder anderswo konfirmiert – um sich an ihre Konfirmation zu erinnern. Ganz besonders eingeladen sind diejenigen, die in diesem Jahr silberne, goldene, diamantene oder eiserne Konfirmation haben.

Das Fest beginnt am heutigen Sonnabend um 18 Uhr mit dem Abendgebet in St. Severin und geht dann über in einen gemeinsamen Abend im Keitumer Pastorat. Im geselligen Rahmen wird mit Hilfe von Konfirmationsbildern aus dem Gemeindearchiv an Konfirmationsfeste erinnert und davon erzählt. Zu den Fotos aus dem Gemeindearchiv kommen hoffentlich viele weitere Erinnerungsfotos der Gäste hinzu.

Am Sonntag um 10 Uhr wird der Gottesdienst in St. Severin als Konfirmations-Erinnerungsfest mit Abendmahl mit Pastorin Susanne Zingel und Pastor Ingo Pohl gefeiert. Alle, die in diesem Jahr ein rundes Konfirmationsjubiläum feiern, sind herzlich eingeladen, sich um 9.50 Uhr im Turmraum zu versammeln und als Ehrengäste an dem festlichen Einzug in die Kirche teilzunehmen und ihr Jubiläum im Gottesdienst mit der ganzen Gemeinde zu feiern.

Für den Festgottesdienst ist keine Anmeldung notwendig. „Die Kirche darf gern ganz voll werden und Segen ist für alle genug da“, heißt es in der Pressemitteilung der Kirchengemeinde.

Silberne, goldene, diamantene, eiserne Konfirmation – diese Feste gehören noch gar nicht so lange zur kirchlichen Tradition. Zum ersten Mal wurde ein goldenes Konfirmationsjubiläum in Deutschland in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts begangen. Nach einer Blütezeit zu Beginn der 30er Jahre wurde die Ausbreitung der goldenen Konfirmationsjubiläen durch den Kriegsbeginn unterbrochen. Nach 1945 lebte die Tradition aber rasch wieder auf und Ende der 50er war sie zu einer festen Praxis im Gemeindeleben geworden. Erst in den 70er und 80er Jahren kamen die anderen Konfirmationsjubiläen hinzu. Sie waren der Versuch, das Erfolgsmodell der Goldkonfirmation fortzuschreiben, was über Jahrzehnte gelang.


Konfirmationserinnerungsfest

Sonnabend, 18.00 Uhr

Abendgebet in St. Severin mit anschließendem Beisammensein im Keitumer Pastorat

Sonntag, 28. Mai, 10.00 Uhr

Gottesdienst mit Konfirmationserinnerungsfest in St. Severin mit Kirchenkaffee im Keitumer Pastorat

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen