Sorgen für Diskussionsstoff: Sicherheitskonzepte der Windparks

Avatar_shz von
20. September 2011, 07:30 Uhr

Westerland | "Industrialisierung kontra Sicherheit in der Nordsee" - um dieses Thema geht es bei der Informationsveranstaltung, zu der am Mittwoch, 21. September, der Landschaftszweckverband Sylt einlädt. Von 18 bis 21 Uhr geht es im Raum "Nordsee" des Congress-Centrums Sylt unter anderem um die Auswirkungen der geplanten Offshore-Windparks auf die Schiffssicherheit.

"Küste und Sicherheit, damit müssen wir uns auseinander setzen", fordert Manfred Uekermann, Vorsitzender des Landschaftszweckverbandes. Ein Beispiel seien die Windkraftanlagen auf See: "Jeder Park hat für sich ein eigenes Sicherheitskonzept, das aber nicht mit den anderen abgestimmt ist." Die Schifffahrtsaktivitäten vor der Sylter Küste sollten auf ihre Auswirkungen hin überprüft werden. "Es hat sich viel verändert in den vergangenen Jahren, wir müssen uns auf dem Laufenden halten."

Mit Hilfe der Insel- und Halligkonferenz wurden vier kompetente Referenten eingeladen: Christian Dahlke vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie, Hans-Werner Monsees vom Havariekommando, Volker Dornquast, Staatssekretär des schleswig-holsteinischen Innenministeriums und Frank Liebrenz ebenfalls aus dem Innenministerium. Nach den Vorträgen gibt es Gelegenheit zur Diskussion.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen