Sölring als Geheimsprache

von
08. Mai 2014, 18:43 Uhr

Karin Börnsen aus Morsum hat erst während ihrer Schulzeit Hochdeutsch gelernt: „In Morsum wird allgemein noch viel Sölring gesprochen, in meinem Elternhaus Klint sogar ausschließlich – jeder, der in unsere Familie kommt, muss es lernen, weil keine Rücksicht auf ‚Anderssprechende’ genommen wird. Selbst unsere Tiere verstehen nur Sylter Friesisch. Und auch mein Mann Michael Boysen spricht mittlerweile perfekt Sölring: Wenn wir in Urlaub sind, ist das unsere ‚Geheimsprache’. Wir sind schon angesprochen worden, aus welchem Land wir denn wohl kämen!

Ich habe jahrelang bei den ‚Muasemböör Spölsters’ friesisches Theater gespielt. Heute engagiere ich mich bei den Aufführungen der ‚Living History’ und flechte auch immer ein paar Lieder oder Texte auf Sölring mit ein.“


Quelle: Maren Diedrichsen, Jahresbericht 201/2014 der Söl’ring Foriining


zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen