Söl’ring-Schüler spielen auf

soelring-abschluss_0054

von
07. Mai 2014, 13:38 Uhr

Zum „Ofslütinj“, dem traditionellen Abschlussabend der Söl’ring-Sprachkurse, trafen sich am Dienstag Schüler und Organisatoren mit zahlreichen Freunden der Inselkultur im Friesensaal. Es war die erste Veranstaltung ohne die verstorbene Vorsitzende Maike Ossenbrüggen, die über Jahrzehnte ihr Wissen zum Erhalt des Sylter Brauchtums weitergegeben hat. Zwölf Popenspeeler, unter ihnen auch Neulinge des Sprachkurses, zeigten mit kunstvoll-detailreich gestalteten Figuren wie Kalle Buur, Hüswüf Ina und Jünne Kuk, was früher alles so los war an „en Dai ön di Kolonialwarenlaaden ön Kairem, wan et jit rocht Söl’ring Liren jaavt“ – einem Tag im Kolonialwarenladen in Keitum, als es noch Sylter Originale gab.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen