zur Navigation springen

Spende für Kriegsopfer : Sie schalten – Wir spenden: Ein Scheck für syrische Kriegskinder

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Mit einer besonderen Spendenaktion sammelte das Medienhaus Sylt Geld für die Sylter Unicef-Gruppe. Die rund 1700 Euro kommen jetzt syrischen Kindern zugute, die unter den Auswirkungen des Bürgerkrieges leiden.

shz.de von
erstellt am 04.Sep.2013 | 06:00 Uhr

Der Bürgerkrieg in Syrien hat zu einer humanitären Katastrophe geführt: Seit Ausbruch des Konflikts vor knapp zweieinhalb Jahren haben über 110000 Menschen ihr Leben verloren. Besonders die Qualen der von Krieg betroffenen Kinder bewegt dabei die Sylter Unicef Gruppe. Die zehn Mitglieder haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Leid der syrischen Kriegskinder so gut es geht mit Spenden zu lindern. Nun überreichte ihnen Michael Stitz, Chefredakteur des Medienhauses Sylt, gemeinsam mit Verkaufsleiterin Petra Olbrich einen Scheck über 1668, 42 Euro. Die Summe war über die Aktion „Sie schalten – Wir spenden“ zusammengekommen. Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums von Unicef Deutschland und dem 40. Geburtstag der Sylter Unicef -Gruppe, spendete das Medienhaus 50 Prozent der Aktions-Anzeigenerlöse. „Wir halten Unicef für eine wichtige Organisation. Nicht nur international, sondern auch vor der eigenen Haustür“, sagte Chefredakteur Michael Stitz. „Wir feuen uns, dass einige unserer Anzeigenkunden sich an der Spendenaktion beteiligt haben.“

Die Spender: Autohaus Georg Nielsen, Gosch, Insel-Apotheke, Voss, ISTS, Fisch Blum, Teehaus Janssen, Bahnhof-Apotheke, St. Severin-Apotheke, Sonnen-Apotheke, Sylt-Apotheke und die Lister Apotheke. Spendenkonto Unicef-Sylt: Sylter bank, Kontonummer 14400, Bankleitzahl 21791805.


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen