zur Navigation springen
Sylter Rundschau

22. November 2017 | 08:37 Uhr

Sehleute schon willkommen

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Das Landhaus Severin*s Morsum Kliff wird komplett umgebaut / Open House findet von Sonnabend bis Pfingstmontag statt

von
erstellt am 14.Mai.2016 | 04:46 Uhr

Noch im Sommer dieses Jahres soll das neue Landhaus Severin*s Morsum Kliff seine Türen für die ersten Gäste öffnen. Mit Hochdruck laufen deshalb seit Wochen die Umbauarbeiten des auffälligen Gebäudes mitten im Naturschutzgebietes des Inselostens. „Alles wurde komplett entkernt. Wir machen alles neu: Unten vom Keller bis hoch zum Dach“, erläutert Marc Rohe, Leiter Projekte und Entwicklungen Atlantic Hotelkette, des neuen Eigentümers des ehemaligen Landhaus Nösse. Überall in dem Gebäude sind Handwerker und Bauarbeiter tätig: Es werden Klimaanlagen eingebaut, Stromkabel verlegt, es wird gehämmert, geschweißt und gebohrt. Kaum vorzustellen, dass sich nach der Fertigstellung hier einmal eine Oase der Ruhe und Entspannung befinden wird.

Im Erdgeschoss entstehen fünf Hotelzimmer, im Obergeschoss acht – das seien zwar drei Zimmer mehr als zuvor, aber der Baukörper bliebe gleich und alles innerhalb des genehmigten Rahmens, erläutert Rohe mit Verweis auf Widerstände in der Politik, die fast zu einem Klageverfahren geführt hätten. Die genutzte Grundstücksfläche um das Hotel wird sogar verkleinert; Teile des Geländes werden in Absprache mit der Naturschutzbehörde sogar renaturiert und neu bepflanzt.

Wichtigste Neuerungen im Inneren sind die Verlagerung des Küchenbereichs in den Keller, dort entsteht außerdem ein kleiner Spa- und Wellnessbereich für die Hausgäste. Die Zimmer sind 23 bis 35 Quadratmeter groß und bieten Platz für maximal zwei Personen. Das entspräche genau der Zielgruppe der Gäste, sagt Christina Hässler. „Einfach mal abschalten vom Stress in der Großstadt und hier bei uns in großartiger Umgebung einfach die Stille genießen.“ Die 38-jährige Hotelbetriebswirtin ist die künftige Gastgeberin des Landhaus Severin*s Morsum Kliff. Viele Inselgäste kennen sie bereits aus der Sturmhaube oder dem Gogärtchen in Kampen. Sie wird ein Team von zirka 30 Mitarbeitern leiten. Dazu gehört auch Frank Zink als neuer Küchenchef, der unter anderem bei Zwei-Sternekoch Johannes King im Söl’ring Hof und zuletzt in der Kampener Vogelkoje gearbeitet hat.

Die Restaurantbereiche seien für alle Besucher offen, betont Christina Hässler. Das Landhaus soll sowohl ein Ausflugslokal für Spaziergänger oder Radwanderer sein als auch eine Bereicherung der Gastronomieszene der Insel. Vom Frühstück über Mittagessen bis zum Abendmenü werde alles angeboten. Für Gäste gibt es 70 Plätze im Innenbereich, eine Bar für 20 Personen sowie bis zu 100 Plätze auf der Terrasse. „Wir wissen, viele Urlauber, aber auch Insulaner sind neugierig, wie es hier künftig aussieht“, sagt die Gastgeberin. Deshalb wird es nach dem großen Zuspruch zu Ostern erneut ein Open House an den Pfingsttagen geben. Von Sonnabend bis Pfingstmontag sind im Severin*s Morsum Kliff jeweils von 13 bis 17 Uhr Besichtigungen möglich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen