Seenotretter: Wachablösung im Lister Hafen

dsc_1030
Foto:

von
02. November 2013, 00:33 Uhr

Seit gestern hat Sylt für kurze Zeit zwei Seenotkreuzer. Am späten Donnerstagabend erreichte der neue, noch namenlose Retter (vorne im Bild) die Insel und wird bereits in der nächsten Woche die „Minden“ (im Hintergrund) ablösen, die noch bis Mitte November im Lister Hafen liegen wird (wir berichteten). Vormann Christian Koprek, der den Neubau der 20-Meter-Klasse überführt hat, zeigte sich von seinem künftigen Arbeitsplatz angetan. Obwohl um einiges kleiner als sein Vorgänger, liegt „SK 34“, so die interne Bezeichnung, sehr gut im Wasser. „Das Schiff fährt sich wirklich hervorragend, trotz drei bis vier Meter hoher Wellen war die vierstündige Fahrt von Helgoland nach List sehr ruhig.“

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen