zur Navigation springen

Sylt bis zur Elbmündung : Schweinswal-Schutzgebiet seit 14 Jahren

vom

Schweinswale halten sich ganzjährig in den schleswig-holsteinischen Küstengewässern von Sylt bis zur Elbmündung auf.

shz.de von
erstellt am 26.Jul.2013 | 05:46 Uhr

Für den nationalen Bestand des Schweinswals ist die Bedeutung des Gebietes westlich von Sylt aber besonders hoch, denn dieses Gebiet dient als Nahrungs-, Kalbungs- und Aufzuchtgebiet.
Daher wurde zum Schutz der Schweinswale 1999, im Zuge der Erweiterung des Nationalparks Wattenmeer, ein 120.000 Hektar großes Walschutzgebiet vor Sylt ausgewiesen, in dem es verboten ist, Wale erheblich zu beeinträchtigen. Die Stellnetzfischerei gefährdet in den schleswig-holsteinischen Küstenmeeren den Bestand von Schweinswalen. Durch Verbote der Stellnetzfischerei in Teilen der Ostsee und im Walschutzgebiet des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer sollen diese Gefährdungen erheblich reduziert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen