Sylter Spendenaktion : „Run for Help“ 2018 am Schulzentrum

Im September 2014 konnte der „Run for Help“ noch im Westerländer Sylt-Stadion durchgeführt werden.
Im September 2014 konnte der „Run for Help“ noch im Westerländer Sylt-Stadion durchgeführt werden.

Mitte September erlaufen Schüler wieder Gelder für gute Zwecke

von
04. September 2018, 14:45 Uhr

Wie bereits vor zwei Jahren findet am Schulzentrum Sylt im September wieder ein „Run for Help“ statt. Das ist ein Lauf, bei dem Geld für eine gute Sache gesammelt wird. Schülerinnen und Schüler suchen sich vorher einen Sponsor, der sie finanziell unterstützt. Am Mittwoch, 12. September, (möglicher Ersatztermin Freitag 14.9.) laufen sie maximal eine Stunde auf einem Rundkurs um das Schulzentrum. Für jede gelaufene Runde (1300 Meter) erhalten sie Geld von ihrem Sponsor, das sie wiederum spenden.

Bei der Suche nach Sponsoren sind die Schüler auf die Unterstützung von Eltern, Verwandten und Freunden sowie von Sylter Firmen und Betrieben angewiesen und würden uns freuen. Das „erlaufene“ Geld fließt dann wahlweise an die Lebenshilfe Sylt, die Naturschutzgemeinschaft Sylt, die Sylter Werkstätten oder die Schutzstation Wattenmeer.

Der Ablauf des „Run for Help“ ist wie folgt: Jede Schülerin und jeder Schüler bekommt eine Laufkarte, die sie oder er bei ihrem/seinem Sponsor vorlegt. Auf dieser Laufkarte tragen diejenigen, die sich dazu entschließen, eine gute Sache zu unterstützen, den Betrag ein, mit dem sie jede gelaufene Runde ihres jeweiligen Schützlings sponsern. Zur Orientierung: Die Schüler/innen laufen drei bis zehn Runden. Die Schüler/innen nehmen sich dann den entsprechenden Überweisungsträger (liegt in den jeweiligen Sekretariaten aus), damit das erlaufene Geld auch an die richtige Adresse geht. Informationen über die verschiedenen Institutionen finden alle Teilnehmer im Internet.

Die Startschüsse für den Lauf fallen am Mittwoch, dem 12. September, jeweils um 8.00 Uhr, 9.45 Uhr, 11.45 Uhr und 13.30 Uhr an der Bushaltestelle vor dem Schulzentrum. Jeder Lauf dauert genau 60 Minuten. Laufreihenfolge: 1. Lauf Klasse 5/6 , 2. Lauf Klasse 7/8, 3. Lauf Klasse 9/10 , 4. Lauf E, Q1, Q2. Die Rundenzahl jedes Läufers und jeder Läuferin wird mit einem speziellen Verfahren ermittelt, das jeweils kurz vor dem Lauf bekannt gegeben wird.

Am Ende des Laufs wird durch Lehrkräfte die Rundenanzahl auf der Laufkarte vermerkt. Der/die Gesponserte kommt dann mit dem Laufzettel und dem Überweisungsträger wieder zu den Sponsoren und bittet sie, das Geld auf das Spendenkonto zu überweisen. Der Sponsor kopiert sich den ausgefüllten Laufzettel und Überweisungsträger zusätzlich als Spendenbeleg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen