Kommunalwahl 2018 : „Rochade“ an Spitze der Sylter CDU

Das CDU-Spitzentrio der Gemeinde Sylt: der neue Fraktionschef Oliver Ewald (li.) und der neue Parteivorsitzende Wolfgang Jensen (re.) mit dem amtierenden Bürgervorsteher Peter Schnittgard
Foto:
Das CDU-Spitzentrio der Gemeinde Sylt: der neue Fraktionschef Oliver Ewald (li.) und der neue Parteivorsitzende Wolfgang Jensen (re.) mit dem amtierenden Bürgervorsteher Peter Schnittgard

Oliver Ewald übernimmt Fraktionsvorsitz in Gemeindevertretung, Wolfgang Jensen ist neuer Vorsitzender des CDU-Ortsverbands

von
19. Januar 2018, 21:29 Uhr

Für viele politische Beobachter recht überraschend verkündeten die Christdemokraten am Donnerstagabend auf der ersten Ratssitzung des Jahres 2018 eine personelle „Rochade“ an der Spitze des CDU-Ortsverbands der Gemeinde Sylt: Schon ab 1. Februar übernimmt Oliver Ewald das Amt des Fraktionschefs und gibt seine Funktion als Vorstandsvorsitzender seiner Partei auf. Zeitgleich rückt der bisherige Fraktionsvorsitzende Wolfgang Jensen als neuer Vorsitzender des CDU-Ortsverbands an Ewalds Stelle.

Die personellen Änderungen seien jeweils einstimmig am 9. Januar von den Mitgliedern der Fraktion sowie am 16. Januar auf einer Versammlung des 160 Mitglieder starken CDU-Ortsverbands bestätigt worden, erklärte Oliver Ewald auf Anfrage der Sylter Rundschau. „Nach fast zehn Jahren war es höchste Zeit für einen Wechsel“, betonte Wolfgang Jensen. „Ich wollte in meinem Alter eine Stufe zurücktreten und die Verantwortung in jüngere Hände übergeben. Es gilt, natürlich auch mit Blick auf die Kommunalwahl, neue Ideen einzubringen in unsere Fraktion und auch ins Gemeindeparlament.“

Jensen, der nächste Woche 71 Jahre alt wird, war bereits zu Zeiten der Stadt Westerland 15 Jahre lang CDU-Vorsitzender und seit der Fusion 2009 dann Fraktionschef. Seine politische Laufbahn in der CDU begann 1973, ein Jahr später wurde er Bürgervertreter, seit 1982 sitzt er zunächst im Stadtparlament, dann in der Gemeindevertretung Sylt. Der gelernte Steuerberater war ab 1969 fünf Jahre lang in der Finanzbuchhaltung des Verlags der Sylter Rundschau tätig – erst in Westerland, dann in Flensburg. 1974 kehrte Jensen auf die Insel zurück, um als Prokurist und kaufmännischer Leiter für das Autohaus Kress & Hansen zu arbeiten. Als mittlerweile Pensionär ist er nebenberuflich weiter als Finanzberater tätig.

Ums Geld und um den Haushalt der Gemeinde Sylt kümmern möchte sich Wolfgang Jensen als Vorsitzender des Finanzausschusses „wenn es das Ergebnis ermöglicht“ auch nach der Kommunalwahl am 6. Mai. Gleiches gilt für seine Funktionen als Vorsitzender des Aufsichtsrates der Insel Sylt Tourismus-Service GmbH sowie als Mitglied des Verwaltungsrates der Nord-Ostsee Sparkasse.

Auch der neue CDU-Fraktionschef Oliver Ewald ist bereits ein langgedienter CDU-Politiker: Seit 1985 zunächst in der Jungen Union aktiv, sogar als deren Vorsitzender im Kreis Nordfriesland, dann bei den Christdemokraten im Sylter Osten. 2011 folgte er auf Uwe Dau als Vorsitzender des fusionierten CDU-Ortsverbands der Gemeinde Sylt. Der 49-jährige Keitumer übernahm nach der Wahl 2013 den Vorsitz des Ortsbeirats seines Heimatdorfes, ist aber als gewählter Gemeindevertreter ebenso im Finanzausschuss und im Schul-, Jugend-, Kultur- und Sportausschuss sowie im Aufsichtsrat des ISTS aktiv.

Oliver Ewald ist als selbstständiger Raumausstattermeister tätig, verheiratet und hat drei Kinder. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und auf die Verantwortung als Fraktionschef meiner Partei“, sagte er unserer Zeitung. „Ich denke aber auch, es ist wichtig, dass dadurch – knapp zehn Jahre nach der Fusion – das Augenmerk noch stärker auf den Inselosten, auf die dörflichen Strukturen und deren Erhalt gerichtet wird.“

Welche Kandidaten die Christdemokraten zur Kommunal- und Kreistagswahl aufstellen und welche Rolle dabei das „Urgestein der Sylter CDU“, der amtierende Bürgervorsteher Peter Schnittgard, übernimmt, darüber berichtet die Sylter Rundschau in der kommenden Woche.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen