Seehundjäger im Einsatz auf Sylt : „Robben sind keine Kuscheltiere“

Avatar_shz von 16. Oktober 2020, 19:08 Uhr

shz+ Logo
Eine schwer kranke Robbe am Strand auf Sylt.

Eine schwer kranke Robbe am Strand auf Sylt.

Seehundjäger kümmern sich ehrenamtlich um kranke Robben, manchmal bleibt nur der Gnadenschuss.

Westerland | Am Strand zwischen Westerland und Wenningstedt liegt ein Robbenkind. Es ist Donnerstagvormittag, das Wetter ist sonnig und es bläst ein frischer Wind. Viele Leute gehen spazieren. Einige stehen im Halbkreis um den jungen Seehund herum. Weiterlesen: Tote und kranke Seehunde: Das Leid an Sylter Stränden Diesem  geht es offensichtlich nicht gut. Er atmet...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen