zur Navigation springen

Autozug nach Sylt : RDC erhält noch mehr Trassen

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Das Oberverwaltungsgericht entscheidet im Streit zwischen DB Netz und Bundesnetzagentur zugunsten des neuen SyltShuttle-Konkurrenten.

von
erstellt am 27.Nov.2015 | 18:42 Uhr

Westerland | Das bislang geplante Angebot für den neuen „Autozug Sylt“ von RDC soll sich verdoppeln. Das Unternehmen teilt mit, es erwarte kurzfristig die Zuteilung rund 100 zusätzlicher Trassen pro Woche. Hintergrund sei ein aktuelles Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster, das im Streit zwischen der DB Netz AG und der Bundesnetzagentur um die Ablehnung zusätzlicher Trassen zugunsten von RDC entschieden habe.

Dies bestätigte auch die Bundesnetzagentur auf Nachfrage der Sylter Rundschau. In dem Verfahren ging es darum, ob DB Netz als Infrastrukturbetreiber Trassenanfragen von RDC allein aus dem Grund ablehnen durfte, dass der Zugang zu den Verladeterminals wegen dort mangelnder Kapazitäten nicht geklärt war.

Das OVG stellte fest, die beabsichtigte Ablehnung verstoße gegen die Pflicht der DB Netz, ihre Leistungen diskriminierungsfrei zu erbringen. DB Netz muss RDC die zusätzlichen Trassen somit für das Jahr 2016 anbieten. Ob der „Autozug Sylt“ die zusätzlichen Trassen tatsächlich nutzen kann, hänge nun allein von der DB Fernverkehr ab, teilt RDC mit. Diese betreibt die Autozug-Terminals und führt mit dem SyltShuttle selbst einen Autotransport durch.

Die Bahn macht bislang geltend, dass die Terminals in Niebüll und Westerland zu den beantragten Zeiten keine freien Kapazitäten hätten. „Mit dem OVG-Urteil bekommen wir die Möglichkeit, weitere Autozugfahrten zu attraktiven Zeiten anbieten zu können. Wir werden nun versuchen, mit dem Terminalbetreiber entsprechende Verladeslots abzustimmen“, sagte RDC-Geschäftsführer Carsten Carstensen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen