zur Navigation springen
Sylter Rundschau

13. Dezember 2017 | 18:23 Uhr

Rasanter Sport am Strand

vom

Am kommenden Sonnabend startet der sechste Julius Bär Beach Polo World Cup in Hörnum

shz.de von
erstellt am 15.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Hörnum | Am Pfingstwochenende wird in Hörnum wieder viel Sand aufgewirbelt: Im Inselsüden startet die Sylter Polo-Saison mit dem Julius Bär Beach Polo World Cup. Auch bei der sechsten Ausgabe des Sport-Spektakels tritt die Schweizer Private-Banking-Gruppe Julius Bär als Hauptsponsor auf.

Auf dem Pferd sitzend, mit einem Helm geschützt, versuchen ab Sonnabend vier international besetzte Mannschaften mit jeweils zwei Spielern einen Ball mit ihren Schläger in das gegnerische Tor zu befördern. Für den Wettkampf werden 30 bis 40 Pferde auf dem 80 mal 30 Meter großen Spielfeld im Einsatz sein. Das Gelände ist für die Besucher, wie in den letzten Jahren auch, in zwei Areale aufgeteilt: Neben dem kostenpflichtigen VIP -Bereich gibt es einen öffentlichen Zuschauerbereich, der von allen Besuchern kostenlos betreten werden kann. Neben dem Altbewährtem gibt es bei der sechsten Auflage des Beach Polo World Cup auch Neuerungen: "In diesem Jahr haben wir zusätzlich auch viele Aussteller im Programm, die auf dem Parkplatz der Adler-Schiffe zu finden sind", berichtet Veranstalterin Kiki Schneider. "Außerdem sind die Besucher nach den Spielen zum Bleiben eingeladen." Mit Lounge-Musik und gesenkten Getränkepreisen wollen die Veranstalter die Zuschauer vor Ort halten.

Nicht nur der wirtschaftliche Nutzen für Hörnum liegt auf der Hand - in den vergangenen Jahren bewährte sich das Polo-Turnier als Zuschauermagnet und lockte im Durchschnitt rund 10 000 Menschen an den umzäunten Sandplatz. Für das große Interesse macht die Veranstalterin auch die besondere Lage des Wettkampfs verantwortlich: "Die Ostseite ist natürlich landschaftlich wunderschön, aber auch von den Windverhältnissen ideal - im Westen würde der Ball sicher wegfliegen", so Kiki Schneider. Die Polo-Veranstaltung ist dabei eine von nur insgesamt drei Beach-Polo-Turnieren dieser Art in Europa.

Der Beach Polo Cup beginnt am Sonnabend, 18. Mai, um 13 Uhr mit den Vorrundenspielen. Der 19. Mai startet ebenfalls um 13 Uhr mit den Finalspielen - Höhepunkt ist das Endspiel um 16 Uhr. Im Anschluss werden die Sieger gekürt.

In diesem Jahr ist auch die Stiftung-Küstenschutz-Sylt in das Sportevent eingebunden. Die vor fünf Jahren ins Leben gerufene Stiftung möchte während des Turniers für ihre Arbeit werben. Die Stiftung sammelt dabei auch Geld, um den Schutz der Sylter Küste aktiv fördern zu können. Ziel der Stiftung ist es, das momentane Stiftungskapital von 600 000 Euro auf eine Million Euro aufzurunden. Ob das bei dem Beach Polo World Cup gelingt, bleibt offen, doch die öffentliche Aufmerksamkeit ist den Naturschützern sicher. www.polosylt.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen