zur Navigation springen

Sylter Büttenrede 2017 : R.SH-Moderator Carsten Köthe hat eine Sylter Büttenrede verfasst

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Eine karnevalsfreie Zone ist die Insel keineswegs, auch hier gibt’s so manche Narretei, findet Köthe.

Helau und Alaaf, so klingt‘s überall, dort wo man feiert Karneval, doch viele von da können es nicht ertragen, die kommen zu uns in diesen Tagen,
die denken ja alle: auf Sylt geht’s auch ohne, die Insel, die ist karnevalsfreie Zone, doch seid euch nicht zu sicher dabei, auch auf Sylt gibt’s Narretei, und manches Mal, ich sag‘s frei heraus, brauchst du Humor, sonst hältst du das nicht aus.

Der Insel an sich, das steht fest, sie ist herrlich, doch der Weg hierher manchmal mehr als beschwerlich, wenn man mit dem Autozug kommt, muss man schauen, fahren erst die Roten oder doch erst die Blauen.

Wer sich falsch anstellt, der hat‘s schon bereut, bei einer Stunde Wartezeit, mit Pech auch noch mehr, kurz nach Neujahr geschehen, das Abreisechaos war vorherzusehen, die Urlauber kamen erschöpft nach Haus, da brauchst du Humor, sonst hältst du das nicht aus.

Man denke auch nur, das sorgt für Verdruss, an das, was manch Pendler ertragen muss, oft kommt ein Zug, oft kommt auch keiner, da ist die Stimmung schnell mal im Eimer, und dann die Waggons aus den 60er Jahren, mit denen ist Adenauer doch noch gefahren, manch Rollstuhlfahrer kommt nicht rein und nicht raus, auch mit Humor hältst du das nicht aus.

Und dann wird gebaut, das ist ja bekannt, mittendrin in Westerland, es hilft ja nix, das musste mal sein, die Arbeiter hauen auch echt ’nen Schlag rein.
Und doch kann verstehen ich all die Klagen, von denen, die dort ihre Geschäfte haben, denn so viel steht fest, es ist großer Mist, wenn du für den Kunden nicht erreichbar bist.

Ich hoffe, schon bald die Lage entspannt sich, dann ist sie fertig, die L 24, bis dahin bleibt’s für viele ein Graus, da brauchst du Humor, sonst hältst du das nicht aus. Zum Schluss noch dies, das sei mir gestattet, ein paar Wünsche für die Zukunft, mal so runtergerattert, mehr Wohnungen für Sylter, ja das wär’ schön, und weniger Villen, die einfach leer stehen, und Wohnungsmieten, die sinken irgendwann, damit der, der hier arbeitet, hier auch leben kann.

Und dann ein Wunsch, der uns alle verbindet: dass die olle Therme endlich verschwindet. Und dann wünsch‘ ich uns, na klar, viele Gäste, die sich hier erholen oder feiern die Feste, ob Windsurf Worldcup, ob Meerkabarett, oder Kursaal hoch 3 in Wenningstedt.

Und sollte einer sagen: Mensch ich weiß nicht so recht, Sylt, da ist doch das Wetter manchmal schlecht. Im Sommer ist’s zu voll, im Winter zu leer, und teurer ist’s auch als am Mittelmeer, dem rufe ich zu „Mensch, dann bleib doch zu Haus“, wir haben Humor, wir halten das aus.

● Carsten Köthe sendet täglich von Montag bis Freitag von 10 - 14 Uhr aus dem sh:z medienhaus sylt sein Inselprogramm RSH auf Sylt auf 102,8

● Auf der Facebook-Seite von RSH auf Sylt gibt es ein Video mit Carsten Köthes Büttenrede

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen